Mit großem Vorsprung souverän Regionalliga-Meister

Herren des SV Bolzum bleiben in der Rückrunde ohne Punktverlust

BOLZUM (r/jk) Die letzten beiden Spiele der Saison liefen für die Tischtennis-Regionalliga-Herren des SV Bolzum als Traum-Kür. Gegen die gewiss ambitionierten Spitzenmannschaften aus Langförden (9:2) und Hamburg (9:3) ließen die Spieler um Sven Hielscher nichts anbrennen und krönten mit zwei klaren Siegen die erfolgreichste Saison in der Vereinsgeschichte des SVB.
Grundlage des Erfolges waren die mannschaftliche Geschlossenheit und die gut eingespielten Doppel. In der Gesamtbilanz schnitten alle Mannschaftsspieler positiv ab, wobei Daniel Ringleb „den Vogel abschoss“ und in der Rückserie sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Jens Klingspon ungeschlagen blieb.
Gegen BW Langförden waren nach einer 3:0-Doppelführung die Weichen schon auf Sieg gestellt. Lediglich Sven Hielscher und Jens Klingspon mussten ihren Gegnern im Einzel gratulieren.
Weitaus enger waren die einzelnen Spiele gegen den HSV. In den Doppeln punkteten Sven Hielscher/Patrick Decker gegen Gery Weber /Alexander Oltmann sowie Jens Klingspon/Daniel Ringleb gegen Enno Kleffel/Patrick Khazaeli. Die verlorenen Einzel gingen auf das Konto von Patrick Decker und Patrick Schöttelndreier. Der Mannschaft , dem Betreuerstab und den vielen Helfern herzlichen Glückwunsch für das Erreichen der Meisterschaft und das Prädikat, die Nr. 1 in der Region Hannover zu sein.