Michael Hoffmeister neuer Trainer bei Hertha Otze

Dirk Bierkamp hört im Sommer in Otze auf

OTZE (kd). Bevor der Vorstand des SV Hertha Otze am Wochenende in einer Presseerklärung einen Trainerwechsel für seine in der Kreisliga spielende 1. Herrenmannschaft im Sommer dieses Jahres verkündete, wurden am vergangenen Freitag die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung davon in Kenntnis gesetzt, dass ab der Saison 2014/2015 Michael Hoffmeister (zurzeit 1. FC Burgdorf) neuer Trainer in Otze ist. „Nach achtjähriger Trainertätigkeit am Stück benötige ich jetzt eine Pause“, ließ der 42-jährige Otzer Coach Dirk Bierkamp gegenüber dem MARKTSPIEGEL wissen.
Den Herthanern wird der zweifacher Vater aber in der Funktion als Schiedsrichter erhalten bleiben. Es passt zur Philosophie bei den „Herthanern“, dass der seit fünf Jahren bei den Otzern als erfolgreicher Übungsleiter tätige Dirk Bierkamp bei der Suche nach seinem Nachfolger involviert war. „Ich bin froh, dass es uns gelungen ist, mit „Mucki“ Hoffmeister einen Topnachfolger für mich zu finden“, ist Otzes Trainer überzeugt.
Michael Hoffmeister trainiert derzeit noch den abstiegsgefährdeten Kreisklassenverein 1. FC Burgdorf. Seine Trainerlaufbahn begann als Kotrainer der U-19 bei Hannover 96, bevor er dann die Reserve des SV Ramlingen/Ehlershausen übernahm, ehe er dann während seiner vierjährigen Tätigkeit als Trainer mit dem TSV Engensen zweimal bis in die Bezirksliga aufstieg. Michael Hoffmeister wird am Mittwoch (19 Uhr) die Gelegenheit nutzen, um seine neue Mannschaft von Hertha Otze nach dem 3:0-Überraschungssieg gegen den MTV Rethmar im Nachholspiel zu Hause gegen den Tabellenzweiten TuS Altwarmbüchen noch näher kennenzulernen.