MARKTSPIEGEL verlost zwei Tickets „96“ gegen Werder Bremen

Tippen Sie das richtige Ergebnis des Spiels FC Augsburg gegen Hannover 96

REGION (jk). Was für ein Spiel! 87 Minuten sah Borussia Dortmund im Fußball-Bundesligaspiel gegen Hannover 96 wie der sichere Sieger aus. Nachdem Shinji Kagawa (63.) gegen eine im eigenen Stadion sehr defensiv agierende Hannoveraner Mannschaft das 0:1 erzielte, schien die Partie gelaufen zu sein - zumal die Dortmunder sehr präsent auftraten. Doch die Borussen hörten auf einmal auf, das Spiel zu gestalten und ließen den „Roten“ zunehmend mehr Raum und Möglichkeiten, ihre gut eingeteilten Kraftreserven zu entfalten.
Es folgten die wirklich verrücktesten drei Minuten der jüngeren 96-Geschichte: Bisher hatte Hannover 96 kaum ein Kopfballduell gewonnen, erzielte nach einer Ecke von Christian Pander in der 87. Minute aber durch Karim Haggui das 1:1. Wer aber geglaubt hatte, dass sich die „Roten“ gegen den amtierenden Deutschen Meister mit diesem am Ende doch glücklichen Unentschieden zufrieden geben würden, sah sich getäuscht. Der Meister „wackelte“.... und Hannover 96 setzte äußerst effektiv nach: Didier Ya Konan, bisher kaum aufgefallen, bekommt in der 89. Minute vor dem Borussen-Tor den Ball und „netzt“ von der Strafraumgrenze aus kurz und ansatzlos zum völlig überraschenden 2:1-Sieg für die „Roten“ ein. Aber wie hatte schon Sepp Herberger seinerzeit gesagt: „Der Ball ist rund und das Spiel dauert 90 Minuten.“
Mit diesem Sieg hat sich Hannover 96 erst einmal wieder im oberen Tabellendrittel festgesetzt (Platz 5), nachdem nach einigen schwächeren Partien der Absturz ins Mittelfeld drohte. Umso wichtiger ist die Partie am kommenden Sonnabend, 24. September, 15.30 Uhr, beim FC Augsburg. Mit einem Sieg beim Tabellenvorletzten könnten sich die Hannoveraner erst einmal etwas absetzen - zumal die direkten Konkurrenten Bayer Leverkusen (gegen Bayern München) und 1. FC Nürnberg (gegen Mönchengladbach) vor schweren Spielen stehen. Auch die Stuttgarter werden es gegen den Hamburger SV nach dem Oenning-Rausschmiss sicherlich nicht einfach haben und Hoffenheim muss sich erst einmal gegen die wiedererstarkten Kölner durchsetzen.
Wer das richtige Ergebnis dieses für die „Roten“ so wichtigen Spiels tippt, kann sogar mit dem MARKTSPIEGEL zwei Sitzplatzkarten für das kommende Nordderby gegen Werder Bremen gewinnen. Hier unsere Gewinnspielfrage: Tippen Sie das richtige Ergebnis FC Augsburg – Hannover 96 und schicken Sie bis zum kommenden Freitag, 23 . September, 15 Uhr, eine Mail (Namen und Tel.-Nr. nicht vergessen) an: gf.hoffmann@marktspiegel-verlag.de. Unter allen richtigen Einsendungen verlost der MARKTSPIEGEL zwei Sitzplatzkarten für das längst ausverkaufte Spiel gegen den Nordrivalen Werder Bremen am Sonntag, 02. Oktober, um 15.30 Uhr in der AWD-Arena! Beachten Sie aber bitte die „Spielregeln“: Mehrere Mails mit der gleichen Absender-Adresse „wandern alle in die Tonne“!