MARKTSPIEGEL verlost 96-Tickets für das Heimspiel gegen Stuttgart

Christoph Daum präsentierte am Freitagabend schon mal den offiziellen 96-Schal für das Europa League-Duell gegen den FC Brügge. (Foto: Hannover 96)

Am Sonnabend gastieren die „Roten“ mit Mame Diouf bei Hertha BSC

REGION (ho). Aufatmen bei allen Fans von Hannover 96: Mit dem 1:0-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg am vergangenen Freitagabend stoppten die „Roten“ die Negativserie von acht sieglosen Spielen hintereinander und profitierten zudem vom Unentschieden der Bremer gegen Bayer Leverkusen sowie der Niederlage des VfB Stuttgart gegen die Gladbacher. Dadurch festigten die Slomka-Schützlinge Platz 7 in der Tabelle und haben nur noch drei Punkte Rückstand auf die internationalen Plätze und erstmal vier Punkte Vorsprung auf die direkten Konkurrenten Hoffenheim und Wolfsburg.
Den knappen und letztlich etwas glücklichen Erfolg gegen die Hecking-Elf erlebten außer den 35.400 Besuchern auch Brügges Trainer Christoph Daum (nächster Gegner der 96er im Sechzehntelfinale der Euro League am Donnerstag, 16. Februar, in der AWD-Arena) und Wunschstürmer Mame Diouf von Manchester United auf der Tribüne. Während sich Daum beeindruckt von der druckvollen ersten Halbzeit der „Roten“ zeigte, zierte sich Diouf noch mit der Vertragsunterzeichnung. Doch schon am Samstagmittag konnte Manager Jörg Schmadtke „Vollzug“ vermelden: Er einigte sich mit dem senegalesischen Nationalspieler auf einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014. Damit hat Trainer Mirko Slomka seinen Wunschstürmer und nun die Aufgabe, den 24-jährigen schnell in das Team zu integrieren.
Schon am kommenden Sonnabend könnte Diouf für seinen neuen Club auflaufen: Dann gastiert 96 um 15.30 Uhr bei Hertha BSC und könnte mit einem „Dreier“ den Rückstand auf den anvisierten Platz sechs weiter verkürzen. Ob mit oder ohne den neuen Starstürmer – bei den schwächelnden Berliner sollte endlich mal wieder ein Auswärtssieg gelingen!
Was meinen Sie, liebe Leserinnen und Leser? Auswärtssieg, Remis oder Niederlage? Wir sind gespannt auf ihren Ergebnis-Tipp, mit dem Sie zwei Sitzplatztickets für das nächste Heimspiel gegen den VfB Stuttgart am Sonntag, 19. Februar, 17.30 Uhr, gewinnen können. Und so können Sie mit viel Glück bei dieser Partie live dabei sein: Tippen Sie das (möglichst) richtige Ergebnis der Partie Hertha BSC gegen Hannover 96 und schicken Sie bis zum kommenden Freitag, 3. Februar, 16 Uhr, eine Mail mit Namen und Telefonnummer an gewinnen@marktspiegel-verlag.de. Alle richtigen Tipps nehmen an der Verlosung teil, wenn Sie folgende Spielregeln beachten: Geben Sie in der Betreffzeile ihr vermeintliches Ergebnis an (Hertha – 96 X:X) und schicken Sie uns nur eine Einsendung unter der identischen Mail-Adresse. Nur dann haben Sie eine Gewinnchance!
Am kommenden Sonnabend können Sie dann mit dem MARKTSPIEGEL am Wochenende ein ganz besonderes „96-Fan-Erlebnis“ gewinnen. Mehr dazu in drei Tagen!