MARKTSPIEGEL-CUP wird in diesem Jahr erstmals in zwei Leistungsklassen ausgespielt

Im vergangenen Jahr feierte die TSV Burgdorf den Gewinn des MARKTSPIEGEL-CUPS. Wer wird in diesem Jahr das Turnier gewinnen? (Foto: Georg Bosse)

Landes- und Bezirksligavereine starten am kommenden Montag in das größte Turnier der Region

ALTKREIS BURGDORF (jk). In diesem Jahr wird der MARKTSPIEGEL-Cup erstmals in einem ganz neuen Modus ausgespielt. Die Vereine auf Landes- und Bezirksligaebene werden das Turnier getrennt von den Vereinen auf Kreisebene spielen. Diese Veränderung ist vor allem auf vielfachen Wunsch der unterklassigen Vereine vorgenommen worden. Somit haben auch die „kleineren“ Vereine die Chance auf das Erreichen des Finales. Mit der Zweiteilung des Turniers haben sich auch ein wenig die Begrifflichkeiten geändert: Die Landes- und Bezirksligavereine spielen um den MARKTSPIEGEL-CUP, während die Kreisvereine den Sieger im MARKTSPIEGEL-POKAL ermitteln (Turnierstart: 30. Juli).
Mit den acht ranghöchsten Vereinen des Altkreises Burgdorf startet am Montag, 16. Juli, erstmals die neue Turnierform um den MARKTSPIEGEL-CUP. Da zum Zeitpunkt der Anmeldung zum Turnier auch der jetzige Kreisligist TuS Altwarmbüchen noch zu den Bezirksmannschaften zählte, bleibt die Mannschaft auch weiter dort eingruppiert.
In der GRUPPE A (Sportanlage 1. FC Burgdorf) ermitteln der Heesseler SV, TSV Engensen, TuS Altwarmbüchen und TSV Burgdorf II den Gruppensieger und den Gruppenzweiten. Die Vorrunden-Spieltage in dieser Gruppe sind Dienstag, 17. Juli, Donnerstag, 19. Juli und Dienstag, 24. Juli. Das erste Spiel beginnt jeweils um 18.00 Uhr, das zweite Spiel um 19.30 Uhr.
In der GRUPPE B (Sportanlage SV Hämelerwald) spielen der SV Adler Hämelerwald, MTV IIten, TSV Burgdorf I und der FC Lehrte um den Gruppensieg und den Zweitplatzierten. Die Spieltage werden in dieser Gruppe am 16. Juli, 20. Juli und 23. Juli ausgespielt.
Beide Gruppensieger und Zweitplatzierten bestreiten dann über Kreuz am Donnerstag, 26. Juli, die Halbfinalspiele im Burgdorfer TSV-Stadion, wo auch am Sonnabend, 28. Juli, die Spiele um Platz 3 und das Finale stattfinden.
Dotiert ist der MARKTSPIEGEL-CUP mit insgesamt 1.500 Euro an Siegprämien, wobei auf den Turniersieger 600 Euro, auf den Zweiten 400 Euro, auf den Dritten 200 Euro und auf den Vierten 100 Euro entfallen. Die beiden Vorrundensieger erhalten zusätzlich jeweils 100 Euro.
Die Spielzeiten in der Vorrunde und in den Halbfinals betragen 2 x 35 Minuten, im Spiel um Platz 3 sowie im Finale werden 2 x 45 Minuten gespielt.
Die Eintrittskarten für den MARKTSPIEGEL-CUP kosten für Erwachsene 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro.