Kreisliga wird wohl nur mit 15 Vereinen spielen

In Zukunft sollen die Staffeln reduziert werden

BURGDORFER LAND (mj). Keine großen Veränderungen wird es in der kommenden Saison aller Voraussicht nach in der Kreisliga, Staffel 1, geben. Zwar wird es noch bis Ende Juni dauern, ehe nach den Relegations- und Aufstiegsspielen die endgültige Entscheidung über die Staffeleinteilung fallen wird, doch zeichnet sich bereits ab, dass es keine gravierenden Änderungen geben wird. Von der bisherigen 16er Staffel verlassen Aufsteiger TSV Engensen und die Absteiger TSV Burgdorf II und der Heesseler SV II die Kreisliga, Staffel 1. Da aus der Bezirksliga kein Verein in den Kreis Hannover-Land absteigt, wird die Kreisliga nur durch die Aufsteiger Sportfreunde Aligse und SV Hertha Otze aufgefüllt.
„Wir werden in der kommenden Saison nur mit 15 Mannschaften spielen, da wir die Staffeln nicht zuletzt aufgrund der vielen Nachholspiele ohnehin reduzieren wollen“, verriet Herbert Bock in seiner Funktion als Spielausschussobmann. Das würde bedeuten, dass für die bisherigen Kreisligavereine weniger Spiele anstehen. Da nicht davon auszugehen ist, dass es bis auf eine Verschiebung, die möglicherweise die SpVgg Laatzen betrifft, zu Veränderungen kommen wird, könnte die Staffel 1 in der kommenden Saison wie folgt aussehen: SV 06 Lehrte, SV Ramlingen/Ehlershausen II, TSV Germania Arpke, TSV Kleinburgwedel, SpVgg Laatzen oder (FC Rethen?), FC Burgwedel, TSG Ahlten, SV Uetze 08, 1. FC Burgdorf, FC Neuwarmbüchen, MTV Mellendorf, TSV Friesen Hänigsen, SC Wedemark, Sportfreunde Aligse, SV Hertha Otze.