Kreisliga-Vizemeister Uetze 08 will in Hemmingen unbedingt einen Fehlstart vermeiden

Mit viel Druck versuchten die Otzer (rechts) gegen den FC Neuwarmbüchen in der Schlussphase noch das Spiel zu drehen. Am Ende blieb es bei dem knappen 1:0-Vorsprung der Neuwarmbüchener. (Foto: Kamm)

Nachbarschaftsduell zwischen 1. FC Burgdorf und Friesen Hänigsen verspricht Spannung

BURGDORFER LAND (de). Überraschungen blieben bereits am 1. Spieltag in der Fußball-Kreisliga 1 nicht aus. So verlor Vizemeister SV Uetze 08 gegen den Aufsteiger SuS Sehnde zu Hause mit 0:1. Am Wochenende kommt es wiederum zu interessanten Partien. Während die Begegnung zwischen TSV Arpke und Hertha Otze bereits am Freitagabend stattfand, treffen am heutigen Sonnabend die Reservemannschaften der TSV Burgdorf und SV Arnum (15 Uhr) aufeinander. Von 15.15 Uhr an stehen sich der BSV Gleidingen und SuS Sehnde gegenüber. Alle anderen Spiele finden am Sonntag von 15 Uhr an statt.
TSV Burgdorf II -
SV Arnum II
Während die Reserve der TSV Burgdorf beim TSV Germania Arpke trotz der Tore von Marcus Wulf (57./Foulelfmeter und 62.) und Jurij Wulfert (80.) am Ende mit 3:6 (0:1) das Nachsehen hatte, ging der Mitaufsteiger SV Arnum II durch Tore von Mathias Gläsker (29.) und Christian Liebig (40.), bei einem Gegentreffer von Ronny Boman (66.) gegen den FC Burgwedel als 2:1 (2:0)-Sieger von Platz. „Unser zweiter Anzug hat heute nicht gepasst“, meinte TSV-Coach Egon Möller angesichts einiger verletzter Spieler. Ob es heute (15 Uhr) besser wird, muss sich zeigen.
BSV Gleidingen -
SuS Sehnde
Mit dem BSV Gleidingen und SuS Sehnde treffen am heutigen Sonnabend (15.15 Uhr) zwei Sieger des vergangenen Wochenendes aufeinander. Während die Gleidinger durch die Tore von Tim Walter (10.), Mark Bause (30.) und zwei Treffer von Sascha Groß (39. und 60.) zu einem deutlichen 4:0 (2:0)-Sieg über die Sportfreunde Aligse kamen, überraschte der SuS Sehnde mit einem 1:0 (1:0)-Erfolg beim Vizemeister SV Uetze 08, wobei bereits in der 6. Minute Paul Lechner mit der 1:0-Führung für die Entscheidung sorgte. „Danach hat meine Mannschaft die Führung gut verteidigt“, gestand Sehndes Coach Andreas Janizki ein, der sich auch für das heutige Spiel Chancen ausrechnet.
TSV Kleinburgwedel -
SpVgg Laatzen
Spielertrainer Matthias Löw konnte nach dem 2:2 (1:0) seines TSV Kleinburgwedel beim TSV Friesen Hänigsen zufrieden sein, obwohl seine Mannschaft durch das Tor von Zeki Eser (39.) bis zur 80. Minute mit 1:0 führte. Hamid Hassen (80.) und Nils Bork (90. Minute mit Foulelfmeter) sorgten dann für die erstmalige Führung der Hänigser, ehe dann noch Önder Toku in der vierten Minute der Nachspielzeit den TSV Kleinburgwedel mit dem Ausgleichstreffer zum 2:2 vor einer Niederlage bewahrte. „Nun wollen wir am Sonntag auch gegen die SpVgg Laatzen etwas holen“, kündigte Matthias Löw an, obwohl der Gegner zahlreiche Neuzugänge verpflichten konnte, die aber die 3:4-Niederlage gegen den SC Hemmingen/Westerfeld nicht verhindern konnten.
SC Hemmingen/W. -
SV Uetze 08
„Wir spielen nach dem Abgang von acht Stammspielern nur um den Klassenerhalt mit“, äußerte sich Hemmingens Trainer Sven Othersen skeptisch, was die Zukunftsaussichten seiner Mannschaft vom SC Hemmingen/Westerfeld betrifft. Trotz der Abgänge kam der Aufsteiger zur Saisonpremiere zu einem 4:3-Sieg bei der SpVgg Laatzen. In den Startlöchern blieb hingegen der SV Uetze 08 sitzen, der zu Hause überraschend dem Klassenneuling SuS Sehnde mit 0:1 (0:1) unterlag. „Unsere Niederlage ist nicht unverdient, da wir nach dem frühen Rückstand aus der 6. Minute kein Mittel gefunden haben, Sehndes Abwehr in Verlegenheit zu bringen“, gestand 08-Trainer Nils Grundstedt ein, dessen Elf am Sonntag in Hemmingen antreten muss.
Sportfr. Aligse -
FC Neuwarmbüchen
„Ohne sieben Stammspieler hatten wir heute keine Chance“, musste Trainer Frank Neumärker nach der 0:4 (0:3)-Niederlage seiner Sportfreunde Aligse im Saisonauftaktspiel beim BSV Gleidingen eingestehen. Nun möchte Aligses Coach am Sonntag im Heimspiel gegen den FC Neuwarmbüchen, der am 1. Spieltag zu den Gewinnern zählte, Versäumtes nachholen. Durch ein Tor von Einwechselspieler Martin Haack besiegte die neuformierte Mannschaft vom FC Neuwarmbüchen den SV Hertha Otze fünf Minuten vor dem Abpfiff mit 1:0. „Besser konnte es für uns kaum laufen“, freute sich Neuwarmbüchens neuer Trainer Kai-Uwe Ohde über den gelungenen Einstand.
FC Burgwedel -
SV 06 Lehrte
Erst in der 2. Halbzeit wachte der FC Burgwedel nach einem 0:2-Pausenstand beim Aufsteiger SV Arnum II auf. Doch sollte trotz aller Bemühungen nur noch das Anschlusstor von Ronny Boman (66. Minute) bei der 1:2 (0:2)-Niederlage gegen den SV Arnum II herausspringen. „Ein Unentschieden hätten wir allemal verdient gehabt“, beteuerte dann auch FC-Coach Achim Köhler, dessen Elf nun mit dem SV 06 Lehrte am Sonntag auf einen der Meisterschaftsfavoriten trifft.
Die 06er unterstrichen ihre Ambitionen auf den Titel durch einen 4:0 (2:0)-Sieg über den 1. FC Burgdorf. „Unser Sieg musste noch höher ausfallen“, fand Lehrtes Trainer Thomas Uecker nach den Toren von Mithat Tavan (27. per Foulelfmeter), Sage Post (40.) und Boris Wente (65. und 76. ).
1. FC Burgdorf -
Friesen Hänigsen
Lehrgeld musste die junge Mannschaft vom 1. FC Burgdorf zum Saisonauftakt zahlen. So verlor das Team von Trainer Arnold Heins das Nachbarschaftsduell beim SV 06 Lehrte mit 0:4 (0:2)-Toren. Ob es nun am Sonntag im Heimspiel gegen Friesen Hänigsen zu einem Punktgewinn reicht, muss sich zeigen.