Kommt es wieder zu einem Torfestival?

Derby zwischen TSV Burgdorf und Arminia Hannover

BURGDORF (de). Passen musste am vergangenen Wochenende auch die TSV Burgdorf. So wurde das geplante Rückrundenspiel der Fußball-Landesliga tags zuvor vom Gastgeber SG Diepholz wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt und soll nun aller Voraussicht nach am 5. Februar nachgeholt werden. Für die TSVer bedeutet die Absage eine Unterbrechung ihrer Erfolgsserie, die sie in den letzten Wochen vom 10. auf den 3. Rang der Tabelle der Fußball-Landesliga katapultierte. Den „Bronzeplatz“ mussten die Mannschaft am Wochenende an den SV Arminia Hannover abgeben, der im Gegensatz zu den TSVern ein Punktspiel bestreiten konnte und den OSV Hannover mit 6:0 deklassierte.
Da passt es sich, dass in einem auf Sonnabend (14 Uhr) vorgezogenen Punktspiel die Arminen aus Hannover in Burgdorf zu Gast sind. „Da können wir uns unseren 3. Tabellenplatz wieder zurückerobern“, weiß auch Volker Herfort. Das Spiel am Sonnabend verspricht Spannung und Dramatik, wenn der Dritte und Vierte der Landesliga nur halbwegs das Halten können, was sie im Hinspiel zeigten. In einem denkwürdigen Spiel lieferten sich am 2. Spieltag am 13. August beide Vereine einen offenen Schlagabtausch, bei dem die Tore dann auch wie reife Früchte fielen. Mit 7:6 gewannen die TSVer das Spiel am Bischhofshol, wobei ein TSV-Spieler die Arminen nahezu im Alleingang „abschoss“. Norman Pütsch wurde mit fünf Toren zum Matchwinner. Da wird sich Burgdorfs Trainer Volker Herfort sicher noch gerne an seinen Torschützen erinnern und auch am Sonnabend auf Tore von Norman Pütsch hoffen.