Können die „Adler“ ihre Heimserie halten?

Tabellenführer TuSpo Schliekum reist an

HÄMELERWALD (de). Nach Wochen des Stimmungshochs beim SV Adler Hämelerwald mit Punktgewinnen in Serie musste die Mannschaft von Trainer Lars Bischoff am Sonntag einen Rückschlag hinnehmen. Die Elf verlor ihr Auswärtsspiel bei TuSpo Lamspringe glatt mit 0:3 (0:1)-Toren, wobei für die Hausherren Simon Hauenschild (18.) und Christian Falk ( 76. und 88.) die Torschützen waren.
„Es war schon enttäuschend“, gab Hämelerwalds Trainer auch angesichts der Tatsache zu, dass seine Mannschaft mit dem um 19 Punkte besseren Torverhältnis ins Spiel ging. Doch lief bei dem Tabellenvierten der Fußball-Bezirksliga 3 an diesem Tage wenig zusammen. So sprach dann auch Lars Bischoff von einer verdienten Niederlage seiner Mannschaft.
Nun heißt es, Mund putzen und an die kommende Aufgabe denken, die für den SV Adler Hämelerwald alles andere als ein Zuckerschlecken sind. So stellt sich am Sonntag (15 Uhr) der Spitzenreiter TuSpo Schliekum in Hämelerwald vor, der vor dem SV Alfeld die Tabelle anführt und einige oberligaerfahrene und drittligaerfahrene Akteure, wie den früheren Braunschweiger Marc Vucinovic, in seinen Reihen hat. Man darf gespannt sein, ob es den Hämelerwalder als beste Heimmannschaft gelingt, auch im 14. Heimspiel ohne Niederlage zu bleiben. „Einen Punkt rechne ich mir wenigstens aus“, ließ Lars Bischoff bereits wissen.