Kampf um die Aufstiegsplätze spitzt sich zu

SV Hertha Otze setzt sich gegen Tabellenführer Ilten II durch

HANNOVER-LAND (ma). Es wird noch einmal richtig spannend im Kampf um die beiden begehrten Aufstiegsplätze in die Kreisliga. Nur sieben Zähler trennen den Tabellenführer MTV Ilten II und den Tabellensechsten TSV Dollbergen.
Einen ganz wichtigen Dreier landete der Tabellenfünfte SV Hertha Otze am vergangenen Wochenende im Spitzenspiel in der 1. Kreisklasse gegen den MTV Ilten II. Durch diesen Sieg konnte die „Hertha“ bis auf drei Zähler zu den beiden punktgleich führenden Teams vom MTV Ilten II und SV Fuhrberg aufschließen.
Auch der Tabellenzweite SV Fuhrberg nutzte die Chance und konnte mit einem 3:2-Erfolg gegen den TSV 03 Sievershausen den zweiten Tabellenplatz behaupten. Für die Gäste, die jedoch noch drei Spiele nachholen müssen, dürfte der Zug nach oben endgültig abgefahren sein.
Auf Platz 3 mit zwei Punkten Rückstand bleibt der SF Aligse. Die Sportfreunde setzten sich mit 3:1 gegen den SV Yurdumspor Lehrte durch und zählen dadurch weiterhin zum Kreis der Aufstiegskandidaten. Die Gäste aus Lehrte dagegen sind nach dieser Niederlage wieder mittendrin im Abstiegsgeschehen.
Gute Chancen im Aufstiegsrennen rechnet sich auch der Tabellenvierte SuS Sehnde nach dem 3:1-Derbysieg beim MTV Rethmar aus. Für den gastgebenden MTV sieht es nach dieser Niederlage alles andere als rosig aus. Mit zwei Punkten Rückstand auf das rettende Ufer belegen sie nunmehr wieder den vorletzten Tabellenplatz.
Ebenso mit 3:1 setzte sich der Tabellensechste TSV Dollbergen bei der Bezirksligareserve vom FC Lehrte durch. Da die TSVer noch zwei Spiele nachholen müssen, dürfte der Rückstand von sieben Zählern auf Platz 2 nicht so gravierend sein. Für Lehrte könnte es nach dieser Pleite jedoch noch einmal eng werden. Nur vier Punkte beträgt der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.
Drei enorm wichtige Zähler konnte der TuS Altwarmbüchen II im Kellerderby gegen das Schlusslicht TSV Katensen einfahren. Für den Gastgeber bedeutet dieser Sieg den Anschluss an das untere Tabellendrittel. Für Katensen dagegen fast den Abstieg.
Aufpassen muss auch der TSV Isernhagen. Gegen den TSV Germania Haimar/Dolgen kam das Team nicht über ein 2:2 hinaus und bleibt dadurch weiterhin in Abstiegsgefahr.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 22. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter.
Bereits um 13.00 Uhr wird die Spitzenbegegnung zwischen dem Tabellenführer MTV Ilten II und dem Tabellendritten SF Aligse angepfiffen. Die Gäste können mit einem Erfolg auf einen Aufstiegsplatz vorrücken. Die MTVer dagegen mit einem Sieg die Tabellenführung behaupten und einen ernsthaften Konkurrenten abschütteln.
Von 15.00 Uhr an stehen sich die punktgleichen Teams vom SuS Sehnde und SV Hertha Otze in einem weiteren Spitzenspiel an diesem Sonntag gegenüber. Der Sieger aus dieser Begegnung kann zu den führenden Mannschaften aufschließen.
Der Tabellenzweite SV Fuhrberg, zu Gast beim SV Yurdumspor Lehrte und der TSV Dollbergen, der auf eigenem Platz den TSV Isernhagen empfängt, dürften als klare Favoriten in die Begegnungen gehen.
Im Kellerderby stehen sich der Tabellenletzte TSV Katensen und der Tabellenvorletzte MTV Rethmar gegenüber. Für den MTV die große Chance, mit einem Erfolg wieder zu den Mitabstiegskandidaten aufzuschließen.
Die weiteren Begegnungen lauten: TSV 03 Sievershausen gegen FC Lehrte II und TSV Germania Haimar/Dolgen gegen TuS Altwarmbüchen II.