Junge Herren auf Erfolgskurs

Freuen sich über ihren Staffelsieg in der Regionsklasse: Fiete Angermann (hinten, von links), Fiete Kleinschmidt und Wyatt Kornath sowie Luke Ellermann (vorne, von links), Konstantin Meier und Jakob Klingels. Auf dem Foto fehlt Teammitglied Laurenz Volkmann. (Foto: TC Grün-Gelb)

Neue Mannschaft des TC Grün-Gelb belegt in der Regionsklasse 2 den ersten Tabellenplatz

Burgdorf (r/fh). Die Spieler sind alle noch keine 18 Jahre alt – trotzdem hat sich die neu formierte Herrenmannschaft des Tennisclubs (TC) Grün-Gelb Burgdorf in der Regionsklasse 2 souverän auch gegen erfahrene Teams durchgesetzt. Nachdem sie alle vier Punktspiegel in ihrer Staffel unfgefährdet gewonnen hat, schließt sie ihre erste Saison im Erwachsenenbereich an der Tabellenspitze ab. Und auch für das Winterhalbjahr hat sich die Gruppe bereits für die Punktspielrunde angemeldet.
Damit ist der TC Grün-Gelb zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder mit einer 1. Herren im Liga-Betrieb vertreten. „Zu Zeiten von Boris Becker und Steffi Graf hatten wir eine super Truppe, die in der Jugend zusammen gespielt hat, dann in den Erwachsenenbereich weiter gezogen ist und heute in der Altersklasse Herren 40 noch immer zum Großteil in der gleichen Besetzung zusammen spielt“, blickt Pressesprecher Dennis Lohrfink zurück. Vor etwa sieben bis acht Jahren habe sich dann nochmal für kurze Zeit eine Herrenmannschaft aus dem Nachwuchs rekrutiert. „Die hatte aber nicht lange Bestand und sich bald wieder aufgelöst“, so Lohrfink.
Die neu formierte Herrenmannschaft besteht jetzt aus Fiete Kleinschmidt, Fiete Angermann, Konstantin Meier, Wyatt Kornath und Jakob Klingels sowie Laurenz Volkmann und Luke Ellermann. Sie ist aus zwei Teams hervorgegangen, die im vergangenen Jahr noch in der A- beziehungsweise B-Jugend angetreten waren und sich dort jeweils als Staffelsieger hervorgetan hatten. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung, meldeten sie daraufhin gemeinsam eine Herrenmannschaft für die Sommerpunktspiele 2020 an. Damit sie sich dort behaupten konnten, übte Clubtrainer Malte Diers während der Saison zweimal wöchentlich mit ihnen.
Allen sei klar gewesen, dass der Erwachsenenbereich mit anderen Herausforderungen aufwarte. „Respekt war vorhanden, Angst nicht“, fasst Lohrfink die Stimmung vor Saisonbeginn zusammen. Mit dieser Einstellung holten die jungen Burgdorfer Herren gleich in ihrem ersten Spiel einen ungefährdeten 6:0-Heimsieg gegen Rot-Gold Lehrte. Auch das zweite Heimspiel gegen den SSV Plockhorst ging mit dem gleichen Ergebnis auf das Konto von Grün-Gelb.
Lediglich auswärts in Harsum gab die Truppe zwei Matches ab. Dennoch reichte es für einen ungefährdeten 4:2-Auswärtssieg. Und das letzte Spiel der Saison gegen den MTV Ilten ging dann sogar wieder mit 6:0 auf das Konto der Nachwuchsmannschaft. In insgesamt 24 Machtes gingen also lediglich zwei Duelle an die Gegner. „Eine herausragende Leistung der 15- bis 17-jährigen Tennisspieler“, lobt Lohrfink. Ob die Mannschaft im nächsten Jahr bereits in die Regionsklasse 1 aufsteigt, stehe angesichts von Sonderregelungen wegen der Corona-Epidemie noch nicht fest.