Inter Burgdorf will weiter voll auf Angriff setzen

Trainer Jürgen Mosert (li.) möchte mit Inter Burgdorf als Aufsteiger in die 2. Kreisklasse auch in der kommenden Saison 2011/2012 für fußballsportliche Furore sorgen. (Foto: Georg Bosse)

Für den Aufsteiger ist die obere Tabellenregion das sportliche Ziel

BURGDORF (gb). Bei Inter Burgdorf lief der Fußball in der vergangenen 3. Kreisklassen-Saison dermaßen rund, dass man bereits fünf Tage vor Ende der Spielzeit so viele Punkte auf dem Konto hatte, die zum Aufstieg in die 2. Kreisklasse berechtigten. „Damit hatten wir schon frühzeitig unser sportliches Ziel erreicht“, erklärte Trainer Jürgen Mosert.
Und dabei klang ein wenig berechtigter Stolz auf das Erreichte mit. Der fußballerische Durchmarsch soll auch in der kommenden Spielzeit fortgesetzt werden. „Ich werde mit Inter Burgdorf in der 2. Kreisklasse weiter voll auf Angriff setzen. So wollen wir versuchen, oben dran zu bleiben so lange es eben geht“, blickt Jürgen Mosert schon über den MARKTSPIEGEL-Cup hinaus.
Für dieses Vorhaben kann der Inter-Trainer im Großen und Ganzen auf seinen Aufstiegskader setzen, der darüber hinaus mit den folgenden sechs Neuzugängen verstärkt wurde: Ozan Ibrik (A-Jugend 1. FC Burgdorf), Nuretin Bozkura (TSV Friesen Hänigsen), Murat Avanas (TSV Germania Arpke), Ali Uye (FC Newroz Barsinghausen) sowie Inan Tulay und Canit Tuzan (beide FC Burgwedel).