Im fünften Anlauf der erste Sieg für die TSG Ahlten

TSV Isernhagen überrascht beim Tabellenführer TSV Dollbergen

HANNOVER-LAND (ma). Fünf Spieltage hat es gedauert bis der Kreisligaabsteiger TSG Ahlten in der 1. Kreisklasse angekommen ist. Nach dem Punktgewinn zuvor feierte die TSG gegen den FSC Bolzum/Wehmingen mit einem 2:1-Heimerfolg ihren ersten Dreier in der laufenden Saison. Das Überraschungsteam des 5. Spieltags ist jedoch der TSV Isernhagen, der sich unerwartet mit 3:2 beim Tabellenführer TSV Dollbergen durchsetzen konnte. Während Dollbergen durch die Niederlage auf Rang 3 abrutscht, verbesserte sich der Gast aus Isernhagen bis auf Platz 9 in der Tabelle.
Einen klaren 5:0-Heimsieg verbuchte die Bezirksligareserve vom MTV Ilten gegen den Aufsteiger vom SSV Kirchhorst und ist nun Tabellenzweiter. Sehr stark präsentiert sich bisher die 2. Vertretung vom TuS Altwarmbüchen. Auch gegen den Heesseler SV II ließ das Team nichts anbrennen und siegte am Ende nicht unverdient mit 3:2. Mit bisher vier Siegen und einem Remis ist der TuS Altwarmbüchen nunmehr neuer Tabellenführer. Aufwärts geht es beim SV Yurdumspor Lehrte. Mit einem hochverdienten 3:0 wurde der SV Sorgensen auf die Heimreise geschickt. Mit dem zweiten Saisonsieg konnte der SV Yurdumspor zumindest die Talfahrt stoppen und zudem den Anschluss an die führenden Teams wahren. Böse unter die Räder kam der Aufsteiger TSV Eintracht Obershagen. Gleich mit 1:5 musste sich die Mannschaft auf eigenem Platz dem FC Lehrte II geschlagen geben. Für die Gäste der zweite Erfolg nach fünf Spieltagen. Die auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutschte Eintracht muss dagegen aufpassen, dass sie den Anschluss an das gesicherte Mittelfeld nicht schon frühzeitig verpasst. Einen Achtungserfolg in Form von einem Zähler landete das Schlusslicht vom SV Adler Hämelerwald mit dem 2:2 im Nachbarschaftsderby gegen den TSV 03 Sievershausen.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 6. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter.
Bereits um 13.00 Uhr wird die Begegnung zwischen dem FC Lehrte II und dem TSV Dollbergen angepfiffen. Der Gastgeber, überraschend gut in die Saison gestartet, will auch zählbares gegen den vermeintlichen Favoriten aus Dollbergen holen. Die TSVer müssen ihrerseits punkten um oben dranzubleiben.
In Sorgensen erwartet der gastgebende SV den Tabellenführer vom TuS Altwarmbüchen II. Die Gäste können mit einem weiteren Erfolg die Tabellenführung behaupten, wenn nicht sogar ausbauen. Für den Gastgeber zählt ebenfalls nur ein Dreier, ansonsten dürften sie sich bald auf einem Abstiegsplatz wiederfinden.
Der TSV Isernhagen geht gestärkt durch den Erfolg in Dollbergen in die Partie gegen den Tabellenzweiten MTV Ilten II. Mit einem erneuten Erfolg kann sich der TSV sogar bis in das vordere Tabellendrittel verbessern.
Bei der TSG Ahlten hofft man, dass der Aufwärtstrend der vergangenen zwei Spieltage auch beim Aufsteiger SSV Kirchhorst anhält. Nach der Niederlage in Altwarmbüchen will der Heesseler SV II wieder zurück in die Erfolgsspur. Hierzu müssen sie jedoch einen Sieg gegen den Tabellenletzten SV Adler Hämelerwald II landen. Bei den Gästen hofft man nach zwei Remis und drei Niederlagen, dass endlich der Knoten platzt und der erste Dreier eingefahren wird. In Bolzum stehen sich in der Begegnung zwischen dem gastgebenden FSC Bolzum/Wehmingen und dem SV Yurdumspor Lehrte zwei Teams auf Augenhöhe gegenüber. Der Gewinner wird sich vorerst im oberen Tabellendrittel festsetzen. Gegen den Tabellenvorletzten TSV Eintracht Obershagen soll nun endlich der zweite Saisonsieg für den TSV 03 Sievershausen her, damit man nicht schon wieder frühzeitig im unteren Teil der Tabelle rumdümpelt. Die Eintracht muss ebenso punkten, will man den Abstiegsplatz verlassen.
Alle Spiele, sofern nicht anders angegeben, werden um 15.00 Uhr angepfiffen.