Im Bezirkspokal kommt es gleich zu einigen Derbys

Robert Weiss vom FC Lehrte freut sich bereits auf das Stadtderby beim Stadtrivalen 06 Lehrte. (Foto: Klaus Depenau)

SV 06 Lehrte freut sich auf das Stadtderby gegen den FC Lehrte

BURGDORFER LAND (mj). Es sind nun schon fünf Jahre her, dass ein Vertreter aus dem Altkreis Burgdorf sich als Bezirkspokalsieger feiern lassen konnte. Am 13. Mai 2005 war es der TSV Isernhagen, der durch einen 1:0-Sieg gegen Fortuna/Sachsenroß Hannover den Titel eines Bezirkspokalsiegers holen konnte. Für die acht Altkreisvertreter Anlass genug, in diesem Jahr dem TSV Isernhagen nachzueifern. Doch sind es insgesamt 86 Vereine aus dem Fußball-Bezirk Hannover, die auf ein Weiterkommen hoffen. Zwei Vereine erreichten bereits die 2. Runde durch ein Freilos.
Für alle Vereine ist es eine Woche vor dem Punktspielstart ein letzter Härtetest. Die 1. Runde im Bezirkspokal, die vom Sonnabend, 31. Juli, bis zum Dienstag, 3. August, ausgetragen wird, wurde nach regionalen Gesichtspunkten ausgelost, so dass den Vereinen unnötige Fahrtkosten erspart bleiben. Da auch einige Nachbarschaftsduelle ausgelost wurden, werden auch die Vereinskassierer zufrieden sein. Aus dem Altkreis sind mit dem Heesseler SV, TSV Burgdorf, FC Lehrte, TuS Altwarmbüchen, MTV Ilten, SV Adler Hämelerwald, TSV Engensen und dem SV 06 Lehrte acht Vereine mit von der Partie. Nicht im Bezirkspokal vertreten ist der SV Ramlingen/Ehlershausen, der als Oberligist im Verbandspokal auf ein Weiterkommen hofft. Von den acht Klubs aus dem Altkreis bleiben zumindestens drei Vereine auf der Strecke, da sie sich im direkten Aufeinandertreffen gegenüberstehen.
Die Pokalrunde mit 86 Mannschaften wird bereits am Sonnabend, 31. Juli, eröffnet. Nach derzeitigem Stand tragen aber alle Altkreisvereine ihre Partien am Sonntag, 1. August, von 15 Uhr an aus. Doch ist davon auszugehen, dass sich einige Vereine um eine Verlegung auf den Dienstag, 3. August, wegen der Finalspiele des gleichzeitig laufenden Marktspiegel-Cups bemühen werden.
Ein volles Haus erwartet in der 1. Pokalrunde Aufsteiger TSV Engensen, der die TSV Burgdorf zu Gast hat. Bleibt abzuwarten, ob der klassentiefere Aufsteiger in der Lage ist, den favorisierten Burgdorfern ein Bein zu stellen.
Ein Duell, das man sich lieber in den Punktspielen gewünscht hätte, findet in Hämelerwald statt. Dort treffen die „Adler“, die in die Staffel 3 eingegliedert wurden, auf den TuS Altwarmbüchen, der weiter in der Staffel 2 spielen darf. Das dritte Derby wird die Anziehungskraft auf die Zuschauer mit Sicherheit nicht verfehlen. So empfängt im Lehrter Stadtderby der Kreispokalsieger SV 06 Lehrte den klassenhöheren Lokalrivalen FC Lehrte.
Zu einem Bezirksligaduell der Nachbarn kommt es in Ilten, wo der Bezirksoberligaabsteiger MTV Ilten die Sportfreunde Anderten empfängt, die sich in einer Relegationsrunde noch vor dem Abstieg retten konnten.
Keine leichte Aufgabe hat auch der Heesseler SV erwischt, der beim ambitionierten Bezirksligisten TSV Krähenwinkel/Kaltenweide antreten muss. Trotz des Klassenvorteils als Landesligist muss die neuformierte Heeßeler Mannschaft, die am Wochenende ein dreitägiges Trainingslager in Steinhorst in der Nähe von Hankensbüttel bezieht, höllisch aufpassen, um nicht bereits in der 1. Runde auszuscheiden.