Hertha Otze ist mit neuem Trainergespann gut gerüstet

Die Mannschaft von Hertha Otze. (Foto: kd)

Michael Hoffmeister hat nun bei den Otzern das Sagen

Otze (kd). Ohne ihren neuen Cheftrainer Michael „Mucki“ Hoffmeister, der sich noch im Urlaub befindet, hat der SV Hertha Otze die Vorbereitung auf die neue Saison in der Fußball- Kreisliga, Staffel 1, aufgenommen. Nachdem es den Otzer Verantwortlichen gelang, mit Fabrizio Pizzo ihren mit 27 Treffern erfolgreichsten Torschützen der Kreisliga für eine weitere Saison zu binden, sehen die Otzer Kotrainer Marcus Schönfeld und Daniel Weiß der kommenden Saison mit Optimismus entgegen.
„In der abgelaufenen Saison sind wir Achter geworden. Das ist die beste Platzierung, die wir seit Jahren erreicht haben", riefen die Otzer Trainerassistenten noch einmal in Erinnerung. Ein großer Verdienst des langjährigen Otzer Coaches Dirk Bierkamp, der nach fünfjähriger Tätigkeit in Otze erst einmal eine Pause einlegt. Da sich mit Lukas Kühne vom SV Ramlingen/Ehlershausen II, Massimo Ognissanto (1. FC Burgdorf), Norman Schollasch (1. FC Burgdorf), Alexander Neustadt (TSV Bgdf. A.-Jun.) und Seref Deniz (Inter Burgdorf) bekannte Neuzugänge den Herthanern angeschlossen haben, sind die Hertha-Verantwortlichen davon überzeugt, dass mit den Neuen die Lücken geschlossen werden können, die durch die Abgänge von Matthias Müller (Eintracht Obershagen), Emrah Cömlek (Inter Burgdorf) und Jan Henties (Heesseler SV II) entstanden sind.
Eine gute Gelegenheit, die neuformierte Hertha-Mannschaft kennenzulernen, bietet sich den Otzer Fans, wenn sie die Vorrundenspiele der Otzer Mannschaft als Teilnehmer am MARKTSPIEGEL-Pokal besuchen. Dann geht es auf der Sportanlage des 1. FC Burgdorf in der Vorrunden-Gruppe A gegen den 1. FC Burgdorf (Montag, 21. Juli, 18.00 Uhr), Heesseler SV II (Mittwoch, 23. Juli, 19.30 Uhr) und Inter Burgdorf (Donnerstag, 24. Juli, 19.30 Uhr).