Heesseler SV will mit einem Sieg in die Saison starten

Trainer Niklas Mohs blickt Saisonstart optimistisch entgegen

HEESSEL (de). Gut vorbereitet glaubt Trainer Niklas Mohs mit seiner Mannschaft vom Heesseler SV für den am Sonntag (15 Uhr) beim TSV Mühlenfeld beginnenden Punktspielauftakt in der Fußball-Landesliga zu sein. Das war jedenfalls der Eindruck, den Heeßels Coach nach den Spielen beim PORTA-Pokalturnier und dem letzten Härtetest am Sonntag gegen den Oberligisten SC Langenhagen gewinnen konnte.
„Ich bin positiv überrascht vom Auftritt meiner Spieler. Nach dem kräftezehrenden Trainingslager haben sie vor allem in der 2. Halbzeit eine gute Leistung geboten. Das stimmt mich zuversichtlich, dass wir auch in Zukunft hoffentlich alles richtig umsetzen, was wir uns erarbeitet haben.“
Im Spiel gegen den SC Langenhagen traten in der 1. Halbzeit dennoch einige Mängel zu Tage, die der deutlich überlegene Gegner folgerichtig auch durch Tore von Dennis Vorreiter (7.) und einem von Caglayan Tunc verwandelten Foulelfmeter zu einer 2:0 (23.) Halbzeitführung nutzen konnte. Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Heeßeler enorm. Folgerichtig konnte Nico Eccarius in der 61. Minute noch auf 1:2 verkürzen.
Doch ist Niklas Mohs erfahren genug, um zu wissen, dass am Sonntag alle noch so guten Ergebnisse in den Testspielen nichts mehr wert sind, wenn es um Punkte geht. Zumal es sich beim TSV Mühlenfeld um einen Gegner handelt, der als heimstark gilt und über eine eingespielte Mannschaft verfügt. So bedarf es schon einer konzentrierten Leistung der gesamten Heeßeler Mannschaft, um im Neustädter Stadtteil Hagen beim TSV Mühlenfeld zu einem Sieg zu kommen.