Heesseler SV war im Derby klar unterlegen

Mit schmerzverzerrtem Gesicht hebt Heeßels Pavel Peszek nach einem Foul des Burgdorfers Tobias Redemann ab. (Foto: Kamm)

TSV Burgdorf festigt 2. Platz durch 2:0-Sieg

BURGDORF/HEESSEL (de). Lag es nun an der Gastfreundlichkeit der Heeßeler, die ihren Gegner aus Burgdorf nach dem Stadtderby zum Grillen einluden, oder einfach nur daran, dass es dem Heesseler SV nach dem bereits geglückten Klassenerhalt einfach nicht gelang, so etwas wie eine Derbyatmosphäre aufzubauen, bei der es neben Punkten auch ums Prestige geht. „Ich weiß auch nicht, was mit meiner Mannschaft los war. Auf jeden Fall waren wir klar unterlegen und haben auch zu Recht mit 0:2 (0:1) verloren“, musste Heeßels Coach Niklas Mohs nach dem Spiel zugeben. Der kleine HSV konnte sogar von Glück sagen, dass die Niederlage vor 300 Zuschauern nicht noch höher ausfiel.
So sah es auch Heeßels Trainer. „Die TSVer waren die eindeutig bessere Mannschaft. Von meinen Spielern war ich in dem Derby enttäuscht. Mit dem 36-jährigen Pavel Peszek, Torhüter Torben Fritsch und Ole Gerhardi haben nur drei Spieler ihre Normalform erreicht. Das war viel zu wenig, um in einem Derby bestehen zu können“, gestand Niklas Mohs ein, dessen Mannschaft trotz der Niederlage Tabellenzehnter bleibt und zum Saisonschluss am 3. Juni beim SV Ramlingen/Ehlershausen antreten muss.
Verständliche Freude hingegen bei Volker Herfort über den erneuten Sieg, wodurch seine Mannschaft den 2. Tabellenplatz festigen konnte. Um so mehr verdient die engagierte Leistung der TSVer Anerkennung, die bereits in der 38. Minute durch Patrick Ehlert mit 1:0 in Führung gehen konnten. In der 2. Halbzeit überboten sich die Burgdorfer im Auslassen ihrer Tormöglichkeiten. So scheiterte Tobias Redemann in der 56. Minute mit einem an Michael Duraj verursachten Foulelfmeter. Nachdem auch Richard Becker in der 78. Minute mit einem Lattenschuss die Vorentscheidung zum 2:0 verpasste, blieb es in der 84. Minute Patrick Hiber vorbehalten, mit dem 100. Saisontreffer für das 2:0 und damit für den TSV-Sieg zu sorgen.
Nach einem spielfreien Wochenende über Pfingsten kommt zum Saisonabschluss am 3. Juni der TSV Pattensen nach Burgdorf.