Heesseler SV nimmt Vorbereitung wieder auf

Benjamin Brosche unterschrieb Zweijahresvertrag

HEESSEL (de). Nun hat die durch die Winterpause bedingte trainingslose Zeit für die Fußballer des Landesligisten Heesseler SV ein Ende. Am gestrigen Freitag hat der Heesseler SV das Training für die Fortsetzung der Rückrunde in der Fußball-Landesliga wieder aufgenommen, die für den kleinen HSV laut dem Spielplan am 12. Februar von 15 Uhr an mit dem Heimspiel gegen den SC Uchte fortgesetzt werden soll.
15 Trainingstage, darunter viele Einheiten in der neuen Soccerhalle des SV 06 Lehrte in der Mielestraße, sollen für die nötige Fitness sorgen. Damit aber auch für eine Abwechslung im Trainingsbetrieb gewährleistet ist, findet am Freitagabend, 27. Januar, ein Besuch des Bundesligaspiels zwischen Hannover 96 und dem 1. FC Nürnberg statt. Aber auch die sportliche Betätigung mit Testspielen wurde nicht außer Acht gelassen. So hat sich für Dienstag, 31. Januar, Besuch aus der Oberliga angekündigt. Von 19 Uhr an ist der SC Langenhagen zu einem Testspiel in Heeßel zu Gast. Für Donnerstag, 9. Februar, ist von 19 Uhr an ein Testspiel beim klassentieferen TSV Engensen geplant. Ein weiteres Testspiel ist am Sonntag, 19. Februar, von 14 Uhr an beim STK Eilvese vorgesehen.
Fest steht inzwischen die Verpflichtung von Torhüter Benjamin Brosche vom SV Ramlingen/Ehlershausen, der ab dem 1. Juli beim Klassengefährten Heesseler SV für zwei Jahre unter Vertrag genommen wurde. Damit kehrt der 23-jährige Keeper wieder zu seinem Stammverein zurück, für den er bereits bis vor drei Jahren aktiv war. Allerdings legt Heeßels Trainer Niklas Mohs Wert auf die Feststellung, dass es zu keiner Zeit die Absicht der Heeßeler war, Benjamin Brosche bereits zur Winterpause aus Ramlingen loszueisen und unter Vertrag zu nehmen. „Unser Ziel war es immer, „Benni“ für die neue Saison zu verpflichten. Das ist uns zum Glück jetzt mit seiner Unterschrift gelungen“, sagte HSV-Coach Niklas Mohs.