Heesseler SV muss Spieler an die TSV abgeben

Abgang von Nico Eccarius belastet die Beziehungen

HEESSEL (de). Um eine weitere Woche musste der Heesseler SV seinen Rückrundenstart in der Fußball-Landesliga verschieben, da nach den Absagen gegen den SC Uchte und 1. FC Egestorf/Langreder auch das für Sonntag geplante Auswärtsspiel bei der SSG Halvestorf den schlechten Platzverhältnissen zum Opfer fiel. „Dann setzen wir eben am Sonntag (15 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den TuS Wettbergen die Rückrunde fort“ sagte Trainer Niklas Mohs, der ohnehin mit den Gästen eine Rechnung offen hat. „Im Hinspiel haben wir eines unserer schlechtesten Spiele abgeliefert und zu recht auch mit 0:2 verloren. Daher haben wir mit unseren Gästen, die als Tabellenvierzehnter einen der Abstiegsplätze belegen, noch etwas gutzumachen“.
Unterdessen musste Niklas Mohs bei seiner Personalplanung für die kommende Saison einen herben Rückschlag einstecken. „Nico Eccarius hat uns mitgeteilt, dass er zum Saisonende unseren Verein verlassen wird und demnächst für die TSV Burgdorf spielen wird“, sagte Heeßels Trainer, der den Weggang seines erst 19-jährigen Offensivspielers sehr bedauert. „Schade, wir hätten ihn gerne behalten. Schließlich spielt Nico schon seit der F-Jugend beim Heesseler SV. Doch dieses Angebot der TSV Burgdorf konnte er nicht ablehnen. Dieser Spielerwechsel trägt nicht dazu bei, das Verhältnis unter den beiden Nachbarvereinen nachhaltig zu verbessern.“