Heesseler SV gewinnt 3:2 beim TSV Stelingen

Am Montag beginnt für Heeßel die Heimspielserie

HEESSEL (de). Wenn sich der Tross des Heesseler SV am Sonnabendmittag in Richtung Holzminden an die Weser begibt, um rechtzeitig für das um 16 Uhr stattfindende Auswärtsspiel ihrer Mannschaft beim Tabellenletzten SV 06 Holzminden dabei zu sein, dann sollte die Heeßeler Fahrgemeinschaft trotz der Terminhetze den Ausflug in die Stadt der Düfte und Aromen genießen. „Das ist unser vorletztes Auswärtsspiel in der Fußball-Landesliga“, klärte dann auch Niklas Mohs auf. Danach haben die Heeßeler dann nur noch das Auswärtsspiel am 29.Mai in Wettbergen zu bestreiten. Ansonsten warten nur noch sieben Heimspiele, die am Ostermontag mit der Heimpartie gegen den TuS Kleefeld (15 Uhr) beginnen und sich dann mit den Partien gegen Fortuna Sachsenroß (1.Mai), Germania Grasdorf (8. Mai), 1. FC Wunstorf (15. Mai), das Nachholspiel gegen die TSV Burgdorf (18. Mai), SV Bavenstedt (22. Mai ) und zum Schluss gegen den VfL Bückeburg (5. Juni) fortsetzen.
Am Sonntag beim TSV Stelingen brachte es der Heesseler SV fertig, trotz eines 0:2- Rückstandes durch die Treffer von Nico Behrend (44.) und Mike Kuntze (49., Foulelfmeter) noch durch die Tore von Nick Poelmeyer (53., Foulelfmeter), ein Eigentor des erst kurz zuvor eingewechselten Timo Koblitz (63.) und wiederum durch Nick Poelmeyer (91.) mit 3:2 (0:1) zu gewinnen. „Ich bin zuversichtlich, dass wir auch aus den Spielen am Sonnabend beim SV 06 Holzminden und am Montag zu Hause gegen den 1. FC Wunstorf als Sieger vom Platz gehen“, gibt sich Heeßels Coach trotz des Fehlens von Moritz Peithmann (Urlaub), Jannis Iwan (Zehbruch) und Bejamin Fette (Zerrung) zuversichtlich, was die Erfolgsaussichten seiner Mannschaft über Ostern betrifft.