Heesseler SV darf Fortunen nicht unterschätzen

Niklas Mohs muss auf einige erfahrene Kräfte verzichten

HEESSEL (de). Gute Aussichten besitzt der Heesseler SV, um am Sonntag mit einem Heimsieg über Fortuna/Sachsenroß in die Saison der Fußball-Landesliga zu starten. So verfügen die Fortunen bei weitem nicht mehr über die Spielstärke der Mannschaft, die in der abgelaufenen Saison nur mit großer Mühe noch den Abstieg aus der Landesliga verhindern konnte.
Heeßels Trainer Niklas Mohs konnte sich als Augenzeuge selber ein Bild von der Leistungsstärke seines kommenden Gegners im Bezirkspokalspiel der Fortunen bei der 1:4-Heimniederlage gegen den Aufsteiger TV Badenstedt machen. „Ich lasse mich aber von diesem einen Spiel der Fortunen nicht blenden“, warnte Heeßels Trainer bereits davor, den Gegner nicht zu unterschätzen. So verfügen die Fortunen nach Aussage von Niklas Mohs noch über genügend erfahrene Spieler, die in der Lage sind, seiner Mannschaft das Leben schwer zu machen. Zumal Heeßels Trainer am Sonntag mit Jan David, Benjamin Fette, Jonas Künne, Ole Gerhardi, Louis Engelbrecht und Jannis Iwan gleich sechs Spieler auf Grund von Verletzungen oder Urlaub ersetzen muss. „Ich kann nur darauf hoffen, dass wenigstens Louis Engelbrecht bis zum Sonntag wieder aus dem Urlaub zurückkehrt“, hofft Niklas Mohs, dem noch ein anderer Umstand Sorgen bereitet. „ Mit Jannis Iwan fehlt uns der mit 25 Jahren älteste Spieler. Am Sonntag wird Fabian Hellberg unser Senior sein. Und Fabian ist am 9. Juli gerade 22 Jahre alt geworden...“