Heeßel will in Egestorf als Außenseiter überraschen

Von Klaus Depenau – Elf vom Deister ist für Niklas Mohs der erklärte Meisterschaftsfavorit

HEESSEL (de). Als alles andere als erfreulich stellt sich die Tabellenlage für den Heesseler SV in der Fußball-Landesliga da. Nach drei Spielen belegt die Mannschaft von Trainer Niklas Mohs mit zwei Unentschieden und einer Niederlage als Tabellenfünfzehnter gemeinsam mit dem SV Ramlingen/Ehlershausen einen der fünf Abstiegsplätze. „Da müssen wir schleunigst weg“, fordert der HSV-Coach, dessen Elf am Wochenende spielfrei war. Allerdings ist sich Niklas Mohs darüber im Klaren, dass er mit seinem Vorhaben wohl noch das Wochenende abwarten muss. Es sei denn, bei seiner Mannschaft gibt es am Sonntag beim 1. FC Egestorf/Langreder eine Leistungsexplosion zu verzeichnen.
„Ich halte unseren Gegner für die mit Abstand stärkste Mannschaft der Landesliga“ ist Niklas Mohs trotz so starker Konkurrenten wie dem 1. FC Wunstorf, Arminia Hannover oder SV Bavenstedt überzeugt. Dass die Mannschaft aus dem Deister derzeit nur den 3. Rang belegt, hat sie nur dem Umstand zu verdanken, dass sie am 1. Spieltag spielfrei war. Ansonsten stellt sich die Bilanz der Mannschaft von Trainer Jan Zimmermann (früher TSV Havelse) makellos da, wie neun Punkte aus drei Spielen und ein Torverhältnis von 17:1 Treffer belegen. Für die Heeßeler wird es am Sonntag (15 Uhr) auch zu einem Wiedersehen mit Thorben Schierholz kommen, der vom MTV Ilten zu den Egestorfern wechselte und nun dort für Tore sorgen soll.