Heeßel meldet sich mit einem Sieg zurück

Am Sonntag kommt der SC Twistringen

HEESSEL (mj). Das wurde auch Zeit. Rechtzeitig vor dem Heimspiel am morgigen Sonntag gegen den Tabellenvierzehnten SC Twistringen (15 Uhr) kehrte der Heesseler SV in die Erfolgsspur zurück. Damit verhinderte der Tabellenfünfte den Absturz ins Mittelfeld der Fußball-Bezirksoberliga. „Endlich haben wir wieder zu unserer alten Form gefunden“, freute sich der wiedergenesene Cheftrainer Niklas Mohs nach dem 4:2 (2:2)- Auswärtssieg am Dienstagabend beim TSV Stelingen. Einziger Wermutstropfen in der Partie war die Rote Karte für Önder Duyar, der nach dem Spiel von Schiedsrichter Niels Haupt zusammen mit dem Stelinger Kader Yenisen die Karte zu sehen bekam.
Dabei verlief es für den kleinen HSV zunächst nicht nach Wunsch. Michael Huntemann sorgte bereits in der 11. Minute für die Führung des TSV Stelingen.
Doch gelang Mark Wielitzka dann in der 35. und 43. Minute mit einem Handelfmeter die 2:1-Führung für die Gäste. Doch konnte Michael Huntemann in der 45. Minute mit einem Kopfball zum 2:2- Pausenstand ausgleichen. Patrick Heldt mit seinem Tor in der 46. Minute sowie ein an Patrick Heldt verursachter Foulelfmeter in der Schlussminute besiegelten dann in der 2.-Halbzeit den 4:2- Auswärtssieg des Heesseler SV, der nun morgen im Heimspiel (15 Uhr) gegen den SC Twistringen noch einmal nachlegen will. „Für die verhinderten Florian und Tobias Clausing, Moritz Peithmann, Önder Duyar, Pavel Peszek und Matheusz Duraj werden wieder unsere A-Juniorenspieler Til Seydlitz, Nico Eccarius, Ole Gerlach und Philipp Hackbarth zum Aufgebot zählen“, kündigte bereits Niklas Mohs an.