Hänigserin hat die Nase vorn

Für den ersten Platz erhält Carolin Voltmer einen Gutschein im Wert von 300 Euro. (Foto: Sportregion)

Carolin Voltmer von der Handballsparte des TSV Friesen gewinnt den Wettbewerb "Soziale Talente im Sport" / Dritte wird Ricarda Romero vom TuS Altwarmbüchen

ALTKREIS (r/fh). Die Sportregion Hannover hat Carolin Voltmer aus Hänigsen ein herausragendes Engagement bescheinigt. Die 20-Jährige hat bei dem Wettbewerb "Soziale Talente im Sport" den ersten Platz belegt. Insgesamt hatten 23 Vereine aus der Region 35 Jugendliche und junge Erwachsene nominiert, die beispielsweise in den Vorständen mitarbeiten, das Training leiten oder Freizeiten und Feste für die Mitglieder planen. Den zweiten Platz belegt Kevin Struß von den Handicap Kickers (Hannover) und auf den dritten Platz schafft es Ricarda Romero vom Turn- und Sportverein Altwarmbüchen (Isernhagen).
Carolin Voltmer kümmert ist beim Turn- und Sportverein (TSV) Friesen Hänigsen Handball-Trainerin der weiblichen B-Jugend (Landesliga) und der C-Jugend. Außerdem macht sie für ihre Sparte die Pressearbeit, veröffentlicht Spielberichte und gibt alle zwei bis drei Wochen die Hänigser Handball Zeitung (Händz) heraus. Seit Jahren pfeift sie als Schiedsrichterin regelmäßig Jugend- und Seniorenspiele und organisiert außerdem Jugendfahrten.
Ricarda Romero spielt selbst aktiv Handball in der zweiten Damen-Mannschaft des TuS Altwarmbüchen und begann im Mai 2017 als Co-Trainerin der E-Jugend (9- 10 jährige Kinder) und hilft auch immer wieder in anderen Mannschaften aus. Seit Anfang 2018 trainiert Rici die Mini-Piranjas des Altwarmbüchen federführend. Darüber hinaus unterstützt sie aktiv den Wiederaufbau der Handballjugend im Verein. Als Sponsoring- und Festwart im Vorstand kümmert sie sich zusammen mit einer Mannschaftskameradin um Sponsoren und organisiert regelmäßig Events.
Die Platzierungen ergeben sich aus dem Jury-Urteil und einer Online-Abstimmung, bei der rund 3000 Stimmen abgegeben wurden. Bei einer Feier in der IGS Garbsen erhielten gab es für die ersten fünf Plätze Gutscheine des Sportgeschäfts SportHaeuser aus Mellendorf in Höhe von bis zu 300 Euro. Außerdem bekam jeder Nominierte als Dankeschön zwei Tickets zum Europapokal-Heimspiel der Recken am 3. März gegen Grundfos Tatabanya KC.
Um Ehrenamtlichkeit von Jugendlichen anzuerkennen und ihnen Dank auszusprechen, veranstaltet die SportRegion Hannover seit 2016 das Projekt „Soziale Talente im Sport“. Mit dem Wettbewerb wollen die Veranstalter signalisieren, dass sie das Engagement der jungen Menschen nicht als selbstverständlich hinnehmen, sondern ihnen Respekt zollen. "Dass wir die Teilnehmerzahl vom letzten Jahr auf dieses Jahr mehr als verdoppelt haben zeigt uns, dass es ein wichtiges Projekt für die Vereine geworden ist. Wir sind begeistert von der Resonanz und werden aufgrund dessen natürlich im nächsten Jahr eine Fortsetzung anstreben", sagt Felix Decker, Sportreferent für die Sportjugend der SportRegion. Diese und mehr Infos sowie Impressionen zur Veranstaltung gibt’s in Kürze auf www.sportregionhannover.de/soziale-talente-im-sport.