Fußball-Mädchen stellten sich dem Vergleich

Die Kreisauswahlen Hannover-Land und Havelland nach dem Turnier. (Foto: Steffi Pätsch)

Kreisauswahl Hannover-Land musste sich nur knapp geschlagen geben

REGION (r/jk). Die Kreisauswahl der Fußball-Juniorinnen um ihre Trainer Greta Budde, Detlef Beulshausen und Steffi Pätsch hat sich in Potsdam einem Vergleich mit der Kreisauswahl Havelland gestellt. In diesem Blitzturnier stellte die Kreisauswahl Hannover-Land drei Mannschaften und die Kreisauswahl Havelland eine Mannschaft. Die Hannoveraner Mädels machten ihre Sache wirklich gut. Die Kreisauswahl Havelland ging nur aufgrund des um ein Tor besseren Torverhältnisses als Sieger aus diesem Turnier hervor.
Anschließend durften die Mädchen dann noch mit den Bundesliga-Mannschaften 1.FFC Turbine Potsdam und SG Essen-Schönebeck auflaufen. Nach dem 3:2-Sieg der „Turbinen“ gab es dann noch ein paar Autogramme von den Spielerinnen.
Folgende Spielerinnen waren für die NFV Kreiswahl Hannover Land im Einsatz:
Katharina Schnoy, Stina Johannes, Hannah Lena Kamm (alle Heesseler SV), Emely Dettmering, Antonia Seligmann (beide SV Scharrel), Vanessa Geisler (MTV Engelbostel-Schulenburg), Hanna Marlene Ohm (FC Rethen), Selina Weber, Anna Geßner, Clara Breitenreiter (SG Isernhagen-Altwarmbüchen), Sabrina Kusche (TSV Groß Munzel), Maria Prica (MTV Mellendorf), Lea Moshauer, Carolin Hartwig (TSV Pattensen), Janina Breitsch, Corinna Melzer, Paula Rößeling, Maike Kruse, Lara Schenk, Carolin Engelhardt, Melina Radke, Angelique Hunsicker, Sina Giesecke, Camie Ostermeyer, Vanessa Voigt und Angelina Kunow (alle TSG Ahlten).