Fußball-Fans in der Region können sich beim MARKTSPIEGEL Cup wieder auf viele attraktive Fußballspiele freuen

Viele spektakuläre Torraumszenen, wie hier im Spiel zwischen dem SV Sorgensen und der TSV Burgdorf, wird es sicherlich auch in diesem Jahr beim MARKTSPIEGEL Cup wieder geben. (Foto: Jens Kamm)

23 Mannschaften aus dem Altkreis Burgdorf kämpfen um Preisgelder in Höhe von 2500 Euro

ALTKREIS BURGDORF (jk). Für die Fußball-Fans in der Region hat das Warten auf die neue Fußball-Saison am kommenden Dienstag endgültig ein Ende. Am 19. Juli startet mit dem MARKTSPIEGEL Cup wieder das größte Fußballturnier in der Region. Mit 23 teilnehmenden Herren-Mannschaften aus dem Altkreis Burgdorf ist wieder ein attraktives Teilnehmerfeld für dieses riesige Saison-Vorbereitungsturnier aufgebaut worden. Die Freunde des „kleinen Fußballs“ in der Region können sich also schon jetzt in der Vorbereitungszeit auf die neue Saison freuen. Schon traditionell testen die Fußball-Mannschaften von der 3. Kreisklasse bis zur Landesliga beim MARKTSPIEGEL Cup ihre Form in der Saisonvorbereitung in spannenden Testspielen. Durch die lokale Zuordnung der Mannschaften in verschiedene Vorrundengruppen sind wieder viele Lokalderbys mit einem hohen Zuschaueraufkommen garantiert.
Für die Mannschaften gibt es wieder attraktive Preisgelder zu gewinnen. Auch zur Neuauflage des beliebten Turnierspektakels sind wieder insgesamt Preisgelder in Höhe von 2.500 Euro vom MARKTSPIEGEL Verlag ausgelobt worden. Aber nicht nur attraktive Gewinne zeichnen den Reiz des MARKTSPIEGEL Cups aus, vor allem der spielerische Aspekt mit vielen interessanten und spannenden Begegnungen in der direkten Vorbereitung auf die neue Saison sind ein ganz wichtiger Aspekt für die Trainer, Spieler und natürlich auch die Zuschauer.
Titelfavorit ist sicherlich der Landesligist TSV Burgdorf. Die TSVer zählen mit ihren namhaften Neuzugängen (Näheres in dieser Beilage) und ihrem erneuten Angriff auf den Oberligaaufstieg neben den Bezirksligisten TuS Altwarmbüchen, FC Lehrte, Adler Hämelerwald, MTV Ilten, TSV Engensen und SV Ramlingen/Ehlershausen II zum engen Favoritenkreis auf den Turniersieg. Aber auch die vermeintlich kleinen Mannschaften sind beim MARKTSPIEGEL Cup keinesfalls zu unterschätzen, wie die Sorgenser im vergangenen Jahr mit ihrem 4. Platz eindrucksvoll bewiesen. In den vergangenen Jahren schaffte immer wieder auch ein Kreisligist bzw. ein Verein aus der 1. Kreisklasse den Sprung in die Finalrunde und sorgte für eine Überraschung. Vor allem dem Kreisligisten SV 06 Lehrte, der in der kommenden Saison endlich den Aufstieg in die Bezirksliga schaffen will, ist sicherlich einiges zuzutrauen.
Die Vorrunde startet für alle Mannschaften am Dienstag, 19. Juli, ab 18.00 Uhr in den fünf Vorrunden-Spielorten 1. FC Burgdorf, SV Sorgensen, TSV Hänigsen, TSV Kleinburgwedel und SV Adler Hämelerwald. Folgende Vorrundengruppen sind vorgesehen:
1. FC Burgdorf (Gruppe A): 1. FC Burgdorf, Inter Burgdorf, TSV Burgdorf II, FC Lehrte.
SV Sorgensen (Gruppe B): SV Sorgensen, SV Hertha Otze, Yurdumspor Lehrte, SV 06 Lehrte.
TSV Friesen Hänigsen (Gruppe C): TSV Friesen Hänigsen, SV Ramlingen/E. II, TSV Obershagen, TSV Katensen.
TSV Kleinburgwedel (Gruppe D): TSV Kleinburgwedel, TSV Wettmar, TSV Isernhagen, SC Wedemark.
SV Adler Hämelerwald (Gruppe E): SV Adler Hämelerwald, SuS Sehnde, FSC Bolzum/Wehmingen, MTV Ilten.
Die weiteren Spieltermine in der Vorrunde sind dann Donnerstag, 21. und Montag, 25. Juli. Weiter geht es mit den Viertelfinals am Mittwoch, 27 Juli, (Spielorte TSV Friesen Hänigsen und SV Sorgensen) und den Halbfinals am Donnerstag, 28. Juli, im Stadion der TSV Burgdorf. Die Finalspiele werden dann am Sonnabend, 30. Juli, ab 16 Uhr, mit einem bunten Rahmenprogramm im Burgdorfer Stadion an der Sorgenser Straße stattfinden.
Pro Vorrunden-Spieltag finden jeweils zwei Begegnungen statt, die Anstoßzeiten sind 18.00 und 19.30 Uhr. Gespielt wird über 2 x 35 Minuten, lediglich das Endspiel und das Kleine Finale gehen über die volle Distanz. In das Viertelfinale ziehen die jeweiligen Gruppensieger der fünf Vorrundengruppen ein. Die TSV Burgdorf, TSV Engensen und TuS Altwarmbüchen komplettieren das Teilnehmerfeld ab dem Viertelfinale.
Ingesamt werden beim MARKTSPIEGEL-CUP 2011 rund 2.500 Euro an Prämien ausgeschüttet. Für die fünf Vorrunden-Gruppensieger gibt es jeweils 75 Euro, die Zweitplatzierten erhalten 50 Euro, die Dritten und Vierten jeweils einen Kasten Bier. Die vier Mannschaften, die sich für die Endrunde qualifizieren, können sich dann noch über einen höheren Geldsegen freuen: Der Turniersieger erhält 800 und der Zweite 500 Euro, 300 Euro gibt es für den Gewinner des kleinen Finales und 100 Euro für den Viertplatzierten.
Alles über den MARKTSPIEGEL-CUP 2011 erfahren Sie, liebe Leserinnen und Leser, in dieser 24-seitigen Beilage, in der die Sportredaktion neben sämtlichen Spielterminen auch alle teilnehmenden Mannschaften vorstellt.