Für TuS Altwarmbüchen zählen keine Ausreden

Am Sonntag ist ein Sieg beim Schlusslicht Pflicht

ALTWARMBÜCHEN (de). Der Abstiegszone in der Fußball-Bezirksliga 2 nähert sich der TuS Altwarmbüchen nach der dritten Niederlage in Folge. Am Sonntag kassierte der TuS Altwarmbüchen gegen den neuen Tabellenführer SV Damla Genc Hannover eine 0:5 (0:2)- Niederlage. „Am Sonntag sieht es besser aus. Dann treten wir beim Schlusslicht TuS Kleefeld an, gegen wir das Hinspiel mit 2:1 gewinnen konnten“, versprach Altwarmbüchens Kotrainer Markus Rang.
Im Spiel gegen den neuen Tabellenführer waren die Altwarmbüchener deutlich unterlegen. „Negativ hat sich bei uns leider ausgewirkt, dass wir erneut früh in Rückstand geraten sind“, sagte Markus Rang. So war im Grunde genommen das Spiel bereits nach einer Viertelstunde entschieden, als Emilio Ortega (4.) und Tayfur Dizdar (14.) die frühe 2:0 -Führung erzielten. „Danach hat die Damla-Mannschaft das Spiel dominiert und ist durch Tore von Ayhan Bas (65.) Merter Tüfekci (73.) und ein Elfmetertor von Bilal Tcha-Gnaou (78.) noch zu einem deutlichen 5:0-Sieg gekommen“, musste Markus Rang zugeben, der für Sonntag fest mit einem Sieg seiner Mannschaft beim TuS Kleefeld rechnet.