Für RSE II geht es um alles oder nichts

Bei einer Niederlage droht der Abstieg

RAMLINGEN (de). Für Ramlingens Trainer Alf Miener ist die Begegnung in der Fußball-Bezirksliga 2 zwischen den Reservemannschaften des TSV Havelse und seinem SV Ramlingen/Ehlershausen, die am Sonntag erst um 16 Uhr angepfiffen wird, das Spiel der Spiele. „Wenn wir in Havelse verlieren sollten, dann rückt der Klassenerhalt für meine Mannschaft in die Ferne“, warnt ein selbstkritischer Ramlinger Coach.
Und das aus gutem Grund. So nimmt sein Team sieben Spieltage vor Saisonschluss mit nur 20 Punkten den vorletzten Tabellenplatz ein, während die Havelser mit 22 Zählern einen Relegationsplatz einnehmen. Von einem Nichtabstiegsplatz trennt die Ramlinger bereits fünf Punkte. So ist es verständlich, dass Alf Miener die Bedeutung des Abstiegsduells für seine Mannschaft hervorhebt, wo der RSE-Coach wieder auf den ein oder anderen Spieler hofft, der zum Landesligakader seines Freundes Kurt Becker gehört.
Das Hinspiel konnte der SV Ramlingen/Ehlershausen II mit 3:1 zu seinen Gunsten entscheiden.