Für acht Vereine der Kreisliga endet die Winterpause bereits eine Woche früher

Hertha Otze (rechts) muss nach der Winterpause noch kämpfen, um sich aus der Abstiegszone befreien zu können. (Foto: Kamm)

Kopf an Kopf-Rennen um die Meisterschaft zwischen der TSV Burgdorf und dem SV 06 Lehrte

BURGDORFER LAND (de). Mit drei Nachholspielen sollte am Sonntag die diesjährige Saison in der Fußball-Kreisliga 1 ausklingen. Doch machten die Wetterbedingungen den Planungen einen Strich durch die Rechnung, so dass die Spiele in Otze, Laatzen und Uetze abgesagt werden mussten und nun am 4. März nachgeholt werden müssen, nachdem bereits das ausgefallene Spiel zwischen dem FC Neuwarmbüchen und dem SC Hemmingen/Westerfeld für diesen Tag terminiert wurde. Somit geht für acht Vereine die bis zum 11. März andauernde Winterpause bereits eine Woche früher zu Ende.
Als Wintermeister setzt die TSV Burgdorf II als Aufsteiger mit 45 Punkten die Rückserie fort. Im bisherigen Saisonverlauf erlaubte sich das Team von Trainer Egon Möller bei 14 Siegen nur zwei Niederlagen und drei Unentschieden. Die gute Verfassung des Aufsteigers dokumentiert auch die Tatsache, dass die beiden Niederlagen gegen den TSV Arpke (3:6) am 7. August und 06 Lehrte (0:3) am 27. August bereits schon lange zurückliegen. Genauso wie die Unentschieden, die sich die TSV-Reserve bei den Sportfreunden Aligse (3:3), SC Hemmingen/Westerfeld (2:2) und TSV Kleinburgwedel (2:2) erlaubte. In den letzten zehn Spielen verließ die TSV Burgdorf II immer als Sieger den Platz, so dass der Weg zur Meisterschaft nur über das Team von Trainer Egon Möller führt, wie jetzt erst der SV 06 Lehrte im Rückspiel vor zehn Tagen erfahren musste, wo er sang- und klanglos mit 1:5 unterlag.
06 seit drei Spielen sieglos
Der SV 06 Lehrte führte als Tabellenzweiter bis zum letzten Spieltag mit 42 Punkten noch die Tabelle an, nachdem sich die 06er zuvor bis zum 16. Spieltag nur eine Niederlage gegen den TSV Hänigsen (2:3) und zwei Unentschieden gegen den SV Uetze 08 (2:2) und beim SC Hemmingen/Westefeld (0:0) erlaubten, ehe eine Formkrise die Lehrter vom Thron stürzte. So blieb die Mannschaft von Trainer Thomas Uecker in den letzten drei Spielen beim FC Burgwedel (0:1), TSV Friesen Hänigsen (4:4) und TSV Burgdorf (1:5) ohne Sieg, was den Herbstmeister die Tabellenführung kostete.
Ob außer diesen beiden Mannschaften noch ein anderes Team bei der Vergabe der Aufstiegsplätze ein Wort mitreden kann, bleibt angesichts der Formschwankungen der Verfolger abzuwarten. So weist der Tabellendritte BSV Gleidingen mit 36 Punkten bereits sechs Punkte Rückstand auf den Tabellenzweiten SV 06 Lehrte auf, was auch durch fünf Niederlagen und drei Unentschieden dokumentiert wird.
Burgwedeler Klubs gefährdet
Noch auf drei Punkte kann der punktgleiche TSV Friesen Hänigsen (36 Zähler) an die Lehrter heranrücken, sofern die „Friesen“ ihr Nachholspiel bei der SpVgg Laatzen gewinnen sollten. Allerdings sorgten die Hänigser im bisherigen Saisonverlauf trotz 19 Punkte aus den letzten sieben Spielen immer wieder mit Formschwankungen für negative Überraschungen, wie allein die Pleiten gegen die auf einem Abstiegsplatz stehenden Mannschaften TSV Kleinburgwedel (2:2) und FC Burgwedel belegen, wo die Hänigser zu Hause mit 0:1 den Kürzeren zogen.
Im Soll liegen auch die Teams vom TSV Germania Arpke (36 Zähler), SV Uetze 08 (34 Punkte) und der SpVgg Laatzen (31 Punkte), die zum erweiterten Kreis der Verfolger zählen und sich daher noch minimale Chancen auf den 2. Platz ausrechnen dürfen.
Im Mittelfeld sind die Mannschaften vom SuS Sehnde (25 Punkte), SC Hemmingen/Westerfeld (24 Zähler), FC Neuwarmbüchen (23 Punkte), SV Arnum II (23 Zähler) und Sportfreunde Aligse (21 Punkte) platziert, während bei der Elf von Hertha Otze (17 Zähler) als Tabellendreizehnter die Abstiegszone beginnt. Die Herthaner belegen derzeit einen Relegationsplatz. Noch Hoffnungen, den Abstieg zu vermeiden, dürfen sich der TSV Kleinburgwedel (15 Punkte) und der FC Burgwedel (11 Zähler) machen, während die Lage beim Schlusslicht 1. FC Burgdorf (1 Punkt), der bisher nur gegen den SV Uetze 08 beim 2:2 zu einem Punktgewinn kam, bereits aussichtslos ist.