FSC Bolzum/Wehmingen und TSV Burgdorf II nicht zu stoppen

Nullnummer zwischen SuS Sehnde und Germania Haimar/Dolgen

HANNOVER-LAND (ma). Der FSC Bolzum/Wehmingen setzt in der 1. Kreisklasse eindrucksvoll die Siegesserie fort. Gegen den TuS Altwarmbüchen II feierte das Team um Trainer Michael Spiegel mit einem deutlichen 5:0 den neunten Sieg in Folge und dürfte kaum noch, bei acht Zählern Vorsprung auf Platz 3, vom Aufstieg in die Kreisliga abzuhalten sein. Auch der Landesligareserve von der TSV Burgdorf ist nach dem 2:0-Derbysieg gegen den Heeßeler SV II der sofortige Wiederaufstieg in die Kreisliga zuzutrauen. Fünf Punkte beträgt mittlerweile der Vorsprung auf Rang 3.
Vom Aufstieg verabschiedet hat sich dagegen der Tabellenfünfte TSV Dollbergen. Nach der 1:3-Niederlage beim SV Sorgensen dürfte dieses Ziel bei neun Punkten Rückstand definitiv nicht mehr erreichbar sein. Der SV Sorgensen festigte mit diesem Sieg den sechsten Tabellenplatz.
Auch für den Tabellendritten SuS Sehnde wird es eng im Kampf um die begehrten Aufstiegsplätze. Im Derby gegen das Schlusslicht TSV Germania Haimar/Dolgen kam die Mannschaft nicht über ein 0:0 hinaus und ließ damit erneut zwei wichtige Punkte liegen. Für die Gäste ist dieses Remis zumindest ein Achtungserfolg, der jedoch im Abstiegskampf nicht weiter hilft. Zumindest konnten sie damit aber den letzten Tabellenplatz verlassen.
Auf diesen ist der FC Lehrte II nach der 0:2-Niederlage im Stadtderby gegen den Tabellensiebten SV Yurdumspor aufgrund der schlechteren Tordifferenz gegenüber Haimar/Dolgen abgerutscht.
Um den Klassenerhalt bangen muss auch weiterhin der SV Fuhrberg. Nach der 1:3-Niederlage beim Tabellenvierten MTV Ilten II ist die Mannschaft auf den drittletzten Tabellenplatz abgerutscht. Noch haben sie zwar sieben Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze, aber die beiden Mannschaften im Keller haben jeweils zwei Spiele weniger ausgetragen. Für den gastgebenden MTV dagegen ein ganz wichtiger Sieg. Der Abstand auf Platz 2 beträgt momentan sieben Zähler. Jedoch haben die Iltener noch ein Spiel nachzuholen und könnten mit einem Sieg auf vier Punkte verkürzen.
Mit einem 5:0-Kantersieg gegen den TSV 03 Sievershausen hat sich der TSV Isernhagen vorerst ein wenig aus der Gefahrenzone befreit. Acht Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge sind schon ein beruhigendes Polster.
Am morgigen Sonntag steht der 18. Spieltag in der 1. Kreisklasse auf dem Programm.
Bereits um 13.00 Uhr stehen sich in Lehrte der gastgebende FC II und der Tabellenführer FSC Bolzum/Wehmingen gegenüber. Die Gäste wollen mit dem 10. Sieg in Folge den nächsten Schritt in Richtung Kreisliga gehen. Die Lehrter dagegen müssen darauf hoffen, dass der FSC einen schwachen Tag erwischt, damit am Ende etwas Zählbares rauskommt.
Einen weiteren Dreier erhofft sich auch die TSV Burgdorf II beim TuS Altwarmbüchen II, um den Vorsprung auf Platz 3 weiter auszubauen.
Keinen weiteren Ausrutscher kann sich der Tabellendritte SuS Sehnde erlauben, wenn sie sich weiterhin Chancen im Rennen um die beiden Aufstiegsplätze ausrechnen wollen. Dürfte gegen den zuletzt starken SV Sorgensen aber alles andere als ein Selbstläufer werden.
Siegen oder Aufstiegshoffnungen begraben heißt es auch für den Tabellenvierten MTV Ilten II, der am Sonntag zu Gast beim Heeßeler SV II ist. Die Chancen auf einen Dreier stehen jedoch gut für die Gäste, da die HSV-Reserve in der Rückrunde bisher nicht zu überzeugen wusste.
Gegen den SV Yurdumspor Lehrte erhofft sich der Tabellenvorletzte TSV Germania Haimar/Dolgen endlich den zweiten Saisonsieg. Nur mit einem Erfolg wird die Hoffnung auf den Klassenerhalt bleiben.
In der Begegnung zwischen den Tabellennachbarn SV Fuhrberg (Platz 12) und TSV Isernhagen (Platz 11) wird es am Sonntag hoch hergehen. Der Sieger dieses Spiels dürfte sich endgültig aus der Gefahrenzone verabschieden.
Der Tabellenzehnte TSV 03 Sievershausen empfängt mit dem TSV Dollbergen den großen Verlierer des letzten Spieltages. Für die Gäste dürfte nach der letzten Niederlage die Saison gelaufen sein, zumindest was den Aufstieg betrifft.
Alle Spiele sofern nicht anders angegeben werden um 15.00 Uhr angepfiffen.
Am kommenden Mittwoch stehen sich der Heeßeler SV II und der SV Yurdumspor Lehrte in einem Nachholspiel gegenüber. Diese Begegnung wird um 19.00 Uhr angepfiffen.