FSC Bolzum/Wehmingen gewinnt das „Duell der Aufsteiger“

SV Yurdumspor Lehrte sorgt für die Überraschung des 11. Spieltages

HANNOVER-LAND (ma). Ohne Frage ist der 5:2-Auswärtssieg des SV Yurdumspor Lehrte beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer TSV Burgdorf II die große Überraschung des 11. Spieltages. Durch diesen Sieg verbesserte sich der Gast aus Lehrte auf den sechsten Tabellenplatz. Für die am vergangenen Sonnabend enttäuschenden TSVer war es dagegen nicht nur die erste Saisonniederlage, sondern die Verfolger konnten zudem den Abstand auf den Spitzenreiter verringern.
Im Spitzenspiel setzte sich der gastgebende MTV Ilten II am vergangenen Sonntag mit 2:0 gegen den SuS Sehnde durch und behauptete mit nur noch einem Zähler Rückstand auf die Burgdorfer den zweiten Tabellenplatz. Für die Sehnder, die durch diese Niederlage bis auf Platz 5 abgerutscht sind, ein derber Rückschlag im Aufstiegskampf.
Große Freude herrschte beim FSC Bolzum/Wehmingen nach dem Abpfiff in Sorgensen. Mit 2:0 setzte sich der FSC im Duell der Aufsteiger beim SV Sorgensen durch und liegt nach diesem Erfolg nur noch zwei Punkte hinter dem Tabellenführer auf Rang 3. Für den Gastgeber, nunmehr auf Platz 7, dürfte der Zug nach ganz oben abgefahren sein.
Gleich neun Treffer bekamen die Zuschauer in Dollbergen zu sehen. Sieben davon erzielte der gastgebende und seit Wochen sehr stark auftrumpfende TSV gegen den überforderten FC Lehrte II. Durch diesen Sieg verbesserte sich der TSV auf Platz 4, während die Gäste aufgrund der schlechteren Tordifferenz auf den letzten Platz abrutschten.
Vorletzter und dadurch einen Platz verbessert hat sich der TSV Germania Haimar/Dolgen trotz der 1:2-Niederlage beim TSV Isernhagen. Bei den „Germanen“, ebenso wie beim FC Lehrte II, sollten jedoch so langsam die Alarmglocken läuten. Beide Teams weisen bisher einen Sieg und neun Niederlagen auf. Zu wenig, um die Klasse zu halten. Der TSV Isernhagen dagegen konnte sich durch diesen Erfolg vorerst aus der Gefahrenzone befreien.
Weiterhin in größter Abstiegsgefahr schwebt auch der SV Fuhrberg. Gegen den Heesseler SV II setzte es auf eigenem Platz eine 1:3-Schlappe. So langsam geht es aufwärts beim TSV 03 Sievershausen. Durch den 2:0-Sieg gegen den TuS Altwarmbüchen II konnten die 03er den Abstand zu den Abstiegsplätzen auf sieben Zähler ausbauen.
Am morgigen Sonntag findet der 12. Spieltag in der 1. Kreisklasse statt. Bereits um 12.00 Uhr stehen sich der Tabellenletzte FC Lehrte II und der TSV 03 Sievershausen gegenüber. Das Spitzenspiel des 12. Spieltages findet beim FSC Bolzum/Wehmingen statt, der von 14.00 Uhr an auf den Spitzenreiter TSV Burgdorf II trifft. Neuer Tabellenführer könnte der MTV Ilten II werden. Jedoch sind sie hier auf Schützenhilfe aus Bolzum angewiesen und müssten zudem selbst noch die schwere Hürde beim SV Yurdumspor Lehrte meistern. Vor einer vermeintlich lösbaren Aufgabe steht der Tabellenvierte TSV Dollbergen beim Tabellenvorletzten TSV Germania Haimar/Dolgen. Auch der zuletzt etwas aus dem Tritt gekommene SuS Sehnde kann wieder ins Aufstiegsrennen eingreifen. Mit einem Sieg gegen den TSV Isernhagen ist alles wieder drin für den Gastgeber. In der Begegnung zwischen dem TuS Altwarmbüchen II und dem SV Fuhrberg geht es darum, sich möglichst ein wenig aus der Abstiegszone zu befreien. Mit einem Sieg würde Fuhrberg zumindest mit dem TuS nach Punkten gleichziehen.
Das Spiel der Tabellenmitte zwischen dem Heesseler SV II (Platz 8) und dem SV Sorgensen (Platz 7) beginnt erst um 15.00 Uhr.
Alle Spiele, sofern nicht anders aufgeführt, werden um 14.00 Uhr angepfiffen.