Freizeitmannschaft „Bacardilonas“ sorgte für Furore

Hobbyfußballer kamen beim Uetzer Hallenturnier auf den 2. Platz

UETZE (kd). Erneut stand die Uetzer Sporthalle am Wochenende im Mittelpunkt eines Fußball-Hallenturniers für Herrenmannschaften. Bei dem eintägigen Turnier kämpften Kreisklassen- und Freizeitmannschaften um den Turniersieg. Mit 130 Besuchern war das Zuschauerinteresse entsprechend hoch.
Dass dann auch noch mit der Hänigser Freizeitmannschaft „Bacardilino“, die bereits mit einer eigenen Homepage unter www.bacardilona.de weit über die Grenzen ihres Heimatortes für Aufsehen sorgt, ins Endspiel einziehen konnte, sorgte für zusätzliche Stimmung bei den zahlreichen Zuschauern. Erst im Finale musste sich die Mannschaft der Ü-32 Mannschaft des SV Uetze 08 mit 2:3 (1:1) nach Neunmeterschießen geschlagen geben. Nach regulärem Spielverlauf endete die Partie nach Toren des Uetzer Altherrenspielers Hendrik Wißmann (4. Min.) und Sören Schecker (7.) 1:1-Unentschieden. Nachdem sich Uetzes Altherrenspieler Nils Luther einen Fehlschuss erlaubte, da Bacardilona-Keeper Sven Thiele den Ball an den Pfosten lenken konnte, sprach einiges für die Hobbymannschaft. Zumal ihr Kapitän Matthias Müller seine Mannschaft danach mit 2:1 in Führung brachte, die Björn Lorenz für die Uetzer zum 2:2 ausgleichen konnte. Danach stand Uetzes Altherrenkeeper Rocco Stoll im Brennpunkt des Geschehens. Zunächst wehrte er den Strafstoß von Sören Schecker ab. Danach scheiterte auch Torben Koschinsky an Rocco Stoll, nachdem zuvor Benjamin Sausmikat mit dem Treffer zum 3:2 für die erstmalige Führung der Ü 32-Spieler vom SV Uetze 08 gesorgt hatte. Somit war die Entscheidung gefallen.
Die Ü-32-Auswahl des SV Uetze 08 durfte sich über eine Siegprämie von 100 Euro freuen, während die „Bacardilonas“ für ihren 2. Platz noch mit 70 Euro belohnt wurden. Dritter wurde der Turnierveranstalter SV Uetze 08 II, der im kleinen Finale um Platz 3 den TSV Dollbergen II durch Tore von Christoph Rach (3.) und Neuzugang Daniel Astaschoff (8.) mit 2:0 besiegte. Für den Sieg im kleinen Endspiel wurden die Uetzer Reservisten mit 70 Euro belohnt, während der TSV Dollbergen II noch 30 Euro erhielt.
Die Endstände nach der Vorrunde lauteten wie folgt:
Gruppe A: 1. SV Uetze 08 Ü32 (12 Punkte, 7:1 Tore), 2. SV Uetze 08 II (6 Punkte, 8:5), 3. TSV Dollbergen (6 Punkte, 6:6), 4. „Entenhaus“ (6 Punkt, 6:6), 5. MTV Dedenhausen (0 Punkte, 1:11).
Gruppe B: 1. „Bacardilona“ (12 Punkte, 10:2 Tore), 2. TuS Bröckel II (5 Punkte, 2:2), 3. SV Uetze 08 Ü 40 (5 Punkte, 2:4) 4. TuS Schwüblingsen (3 Punkte, 2:5), 5. SG Bröckel/Uetze A-Jun. (1 Punkt, 2:5).
Im ersten Viertelfinalspiel benötigte die Ü32-Auswahl des SV Uetze 08 beim 5:2 (2:2)- Sieg nach Neunmeterschießen über den TuS Schwüblingsen das Glück des Tüchtigen, um ins Halbfinale einziehen zu können. Wenig Mühe hatte im zweiten Viertelfinalspiel der TSV Dollbergen II beim 5:0-Sieg über den TuS Bröckel II. Im Duell der beiden Freizeitmannschaften setzte sich „Bacardilona“ mit 2:0 gegen das „Entenhaus“ durch. Im Duell der beiden Uetzer Mannschaften behielt der SV Uetze 08 II mit einem 2:1-Sieg über die Ü 40-Auswahl des SV Uetze 08 die Oberhand.
In den Halbfinalspielen traf die Ü-32 Auswahl des SV Uetze 08 auf den TSV Dollbergen II. Die Begegnung endete mit einem 1:0-Sieg des späteren Turniersiegers aus Uetze. Torreicher ging es im zweiten Halbfinale zu, das die „Bacardilonas“ mit 4:2 gegen den SV Uetze 08 II gewannen.
„Alle Mannschaften waren mit dem Turnierablauf sehr zufrieden. Es war rundum ein gelungenes Turnier“, fand Uetzes Spielausschussvorsitzender Rolf Luneberg, der auch mit dem Auftreten seiner Uetzer Mannschaften zufrieden war. „Vor allem unsere Altherrenspieler haben bewiesen, dass sie von ihrem Können noch nichts verlernt haben.“