Finnja Neubert und Lisa Schumann gewinnen Regionsrangliste

Der Badminton-Nachwuchs des Altwarmbüchener BC in Nienburg: oben li. Jeronime Aupetit, Theresa Schröder, Lisa Schumann, Finnja Neubert: unten Philipp Oelmann und Viet Trieu. (Foto: Altwarmbüchener BC)

Sieg im Mädcheneinzel U15 und U17 in Nienburg

ALTWARMBÜCHEN (r/jk). Erfolgreich kehrten die Jugendlichen des Altwarmbüchener BC von der Regionsrangliste in Nienburg zurück. Im Mädcheneinzel U15 konnte Finnja Neubert sich mit glatten Zweisatzsiegen in das Finale vorspielen und hier in zwei Sätzen gegen Melissa Kalla (TSV Burgdorf) gewinnen.
Bei ihrem Turnierdebüt konnte in dieser Altersklasse Jeronime Aupetit mit Platz 8 eine prima Platzierung erreichen. Lisa Schumann erreichte das Halbfinale im Mädcheneinzel U17 und konnte hier die an Nummer eins gesetzte Leona Reinert (TSV Burgdorf) in drei Sätzen besiegen und das Finale erreichen. Hier siegte sie klar in zwei Sätzen gegen Marie Mühlweg (TuS Waffensen) und gewann damit das Turnier. Platz 6 erreichte hier Theresa Schröder.
Im Jungeneinzel U17 schaffte Philipp Oelmann den Einzug in das Halbfinale und unterlag hier knapp in drei Sätzen gegen Paul Teichmann (MTV Moringen). Am Ende belegte er Platz 4. Fünfter wurde hier Viet Trieu, der im Viertelfinale nur knapp gescheitert war und sich wieder mit drei Siegen nach vorne spielte.
„Tolles Auftreten aller Teens in Nienburg, zwei Turniersiege und starke Leistungen", so Trainer Frank Heise .