FC Lehrte will sich weiter vor arbeiten

Tabellendritter TuSpo Schliekum tritt in Lehrte an

LEHRTE (mj). Gut im Rennen liegt der FC Lehrte. Nach dem 2:0 (0:0)- Sieg bei TuSpo Lamspringe konnten sich die Lehrter mit 22 Punkten auf den 6. Tabellenplatz der Fußball-Bezirksliga 3 verbessern. „Wir sind gegenüber den führenden Mannschaften aus Neuhof und Alfeld sogar noch mit einem Spiel im Rückstand. Wenn wir dieses Spiel gewinnen sollten, würde der Abstand zum Spitzenreiter sogar nur noch sieben Punkte betragen“, rechnete Willi Gramann bereits aus. Doch möchte sich Lehrtes Trainer zunächst nicht mit Zahlenspielereien beschäftigen, sondern nur an die kommende Aufgabe mit dem Heimspiel am Sonntag gegen den Tabellendritten TuSpo Schliekum denken.
„Das wird schwer genug“, weiß Lehrtes Coach um die Stärke des Gegners. Der hat aber auch seine Schwächen, die vor drei Tagen der SV Adler Hämelerwald trotz seiner 2:4-Niederlage aufdecken konnte. „Wir müssen unseren Gegner von Beginn an attackieren, wie es auch dem SV Adler Hämelerwald bei seiner 2:1- Halbzeitführung gelungen ist“, ist Willi Gramann überzeugt, der in Lamspringe lange warten mussten, ehe seine Mannschaft auf die Siegerstraße einzog. In der 60. Minute war es Florian Augsten, der in Lamspringe die 1:0- Führung erzielte, ehe dann Helmut Kezer noch in der Schlussminute das 2:0 folgen ließ.