FC Lehrte will Saison mit Sieg beenden

Lehrtes Torhüter Lars Triebe bekam gegen TuSpo Schliekum mehr zu tun als ihm lieb war. (Foto: Kamm)

Absteiger SC Drispenstedt kommt nach Lehrte

LEHRTE (de). Willi Gramann versuchte sich nach der 0:6 (0:3)-Packung seines FC Lehrte beim Tabellenführer TuSpo Schliekum erst gar nicht in Ausflüchte. „Der Gegner war eine Nummer zu groß für meine Mannschaft. Selbst, wenn wir unsere für die 2. Mannschaft abgestellten Spieler wie Gerome Völger, Süleyman Karakaya oder Michael Fitzner dabei gehabt hätten, wäre für uns nichts herausgesprungen“, gab Lehrtes Trainer zu, der sich von der Spielstärke des Spitzenreiters beeindruckt zeigte. „Die Schliekumer verfügen allemal über Landesliganiveau. Nur der Platz ist sehr gewöhnungsbedürftig“, fand der FC-Trainer, dessen Elf bereits zur Pause durch Tore von Soydan Beyazkilic (7.), Eugen Klein (24.) und Manuel Maisel (27.) mit 0:3 zurücklag. Folgedem ging es für die Lehrter in zweiten Spielpart nur noch um Schadenbegrenzung. Zumal der Lehrter Ömer Erdogan wegen Unsportlichkeit in der 59. Minute die rote Karte sah. Für den voraussichtlichen Aufsteiger machten in der 2. Halbzeit Imaad Saduhn (52,.), Soydan Beyazkilic (85.) und Marc Vucinovic (88.) mit ihren Toren noch das halbe Dutzend an Toren voll.
Zum Saisonschluss empfängt der FC Lehrte bereits am Sonnabend (16 Uhr) mit dem SC Drispenstedt eine Mannschaft, die als Vorletzter bereits als Absteiger feststeht. Alles andere als ein Sieg der FCer, die im Hinspiel ein 1:1 erreichten, wäre eine Überraschung.