FC Lehrte will in Giesen wieder auf Punktejagd gehen

Lehrter haben immer noch mit Verletzungsmisere zu kämpfen

LEHRTE (mj). Bereits am Sonnabend stand für Lehrtes 1. Vorsitzenden Friedhelm Gurnicke fest, dass die angesetzte Heimpartie seines FC Lehrte gegen Ay Yildiz Sport Holzminden tags darauf nicht stattfinden würde. „Der angrenzende Lehrter Bach ist über die Ufer getreten, so dass teilweise Flächen unseres A-Platzes mit riesigen Wasserlachen bedeckt waren. Bei uns ging daher gar nichts“, sagte der FC-Fußballchef. „Ich habe bereits mit einerAbsage gerechnet“, gab auch FC-Trainer Willi Gramann zu, dem die Absage allerdings nicht ungelegen kam.
So stehen dem Lehrter Coach derzeit verletzungsbedingt eine Reihe von Spielern nicht zur Verfügung. „Bis zum kommenden Sonntag wird sich die Lage aber nicht groß ändern“, kündigte Willi Gramann bereits an. Allerdings sind beim FC Lehrte am Sonntag in Giesen aller Voraussicht nach Gerome Völger und Kesso Karan wieder dabei, so dass der Lehrter Trainer auf zusätzliche personelle Alternativen hoffen kann. Ohnehin verspricht die Auseinandersetzung spannend zu werden, da die sonntäglichen Kontrahenten gemeinsame Parallelen aufweisen. So war auch der Hildesheimer Landkreisverein am vergangenen Wochenende von einem Spielausfall betroffen, da die angesetzte Partie in Hämelerwald nicht stattfinden konnte. Eine weitere Gemeinsamkeit könnte sich am Sonntag aber ändern. So konnten beide Klubs aus ihren bisherigen drei Spielen erst einen Sieg verbuchen.