FC Lehrte will Hiddestorf auf Distanz halten

5:2-Sieg gegen Giesen verschaffte Luft zu Abstiegsplätzen

LEHRTE (de). Von einem Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenerhalt kann zwar keine Rede sein, doch hat sich der FC Lehrte durch den 5:2 (2:2)- Sieg über den TSV Giesen einen kleinen Vorsprung vor den Abstiegsplätzen in der Fußball-Bezirksliga 3 verschafft, von dem die FCer nun drei Punkte trennt. Kein Wunder, dass Trainer Willi Gramann nach dem wichtigen Heimsieg kräftig durchatmete. „Das waren drei wichtige Punkte für uns, zumal es nach der 1. Halbzeit noch nicht danach aussah.“
Bis zum Pausenpfiff stand es in der Partie noch 2:2- Unentschieden. Zwar erwischten die FCer einen Traumstart mit dem frühen Tor von Michael Fitzner in der 11. Minute zum 1:0. Doch waren danach die Giesener am Zuge, die durch Jonas Jürgens (19.) und einen Foulelfmeter von Sebastian Gömann (34.) mit 2:1 in Führung gehen konnten, ehe Neuzugang Hüseyin Özyurt noch mit dem Pausenpfiff (45.) zum 2:2- Halbzeitstand für die Lehrter ausgleichen konnte.
In der 2. Halbzeit steigerten die FCer aber das Tempo, so dass die Tore zwangsläufig fallen mussten. Erneut Michael Fitzner (68.) sowie Dennis Schnepf (75.) und Lucas Frenzel (90.) erzielten noch drei Tore zum deutlichen 5:2-Sieg des FC Lehrte, der am Sonntag (14 Uhr) bei dem auf einem Abstiegsplatz stehenden SV Eintracht Hiddestorf antreten muss, der drei Punkte weniger als die Lehrter aufweist. „Wir müssen den Gegner auf Distanz halten und dürfen daher nicht verlieren“, wird der FC-Coach seinen Spielern als Motto ans Herz legen.