FC Lehrte überzeugte mit eindrucksvoller Leistung

Süleyman Karakaya war mit zwei Treffern maßgeblich an der guten Leistung des FC Lehrte gegen BW Neuhof beteiligt. (Foto: Kamm)

Ersatzgeschwächte Lehrter begeisterten gegen BW Neuhof

LEHRTE (de). Mit einer eindrucksvollen Leistung ließ der FC Lehrte beim 4:4 (1:2) gegen den Tabellendritten Blau-Weiß Neuhof aufhorchen. Dabei hätte es sogar für einen Sieg der Lehrter gereicht, wenn Schiedsrichter Robert Schröder aus Hannover nicht noch fünf Minuten nachgespielt hätte. So gelang dem Tabellendritten der Fußball-Bezirksliga 3 noch in der 93. Minute durch seinen Spielertrainer Ayhan Piril der Ausgleichstreffer zum 4:4-Endstand.
Zuvor hatten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch geliefert, wie auch die Chronologie der Torfolge belegt: 1:0 Süleyman Karakaya (22.), 1:1 Stephan Pätzold (27.), 1:2 Jens Busch (42.), 2:2 Süleyman Karakaya (48.), 3:2 Sören Miethke (52.), 3:3 Mehmet Yildiz (57.), 4:3 Yannik Wagner (66.), 4:4 Ayhan Piril (93.).
„Das Unentschieden haben wir ohne unsere Stammspieler Gerome Völger, Robert Weiss, Michael Fitzner und Mario Caputo erreicht, die wir für die 2. Mannschaft freigespielt haben“, sagte Lehrtes Trainer, der außerdem noch auf den rotgesperrten Florian Augsten und Ömer Erdogan verzichten musste. „Mit so einer Einstellung, wie sie meine Mannschaft gegen Neuhof gezeigt hat, sollte auch am Sonnabend (16 Uhr) im Heimspiel gegen die Reserve des VfV 06 Hildesheim und am Montag bei Ay Yildiz Sport Holzminden etwas zu holen sein“, ist Willi Gramann überzeugt. Handelt es sich doch bei den Hildesheimern um den Drittletzten und bei dem Aufsteiger aus Holzminden um den Vorletzten der Tabelle.