FC Lehrte nähert sich der Abstiegszone

1:4-Niederlage gegen OSV Hannover

LEHRTE (mj). So schnell kann es gehen. Während der FC Lehrte in den vergangenen Wochen in der Fußball-Bezirksliga 2 zumeist zum Zuschauen verurteilt war, punkteten die Mannschaften aus der Gefahrenzone in Serie. So am vergangenen Wochenende mit den Sportfreunden Anderten, FC Stern Misburg, SG Blaues Wunder, SV Ahlem und dem SV Adler Hämelerwald gleich fünf Mannschaften, die in der Tabelle hinter dem FC Lehrte standen. So war es keine Überraschung mehr, dass der FC Lehrte mit 28 Zählern nicht nur auf den 11. Rang abrutschte, sondern der Abstand zu der auf einem Relegationsplatz stehenden Mannschaft der SG Blaues Wunder nur noch fünf Punkte beträgt.
Zwar kann angesichts von drei Nachholspielen gegenüber den Konkurrenten von einer unmittelbaren Abstiegsgefahr noch keine Rede sein, doch könnte es brenzlig werden, wenn sich die personelle Lage beim FC Lehrte weiter verschlechtern sollte. Beim Heimspiel gegen den OSV Hannover sah zu allem Überfluss nun auch Robert Weiss nach einer Notbremse in der 65. Minute die Rote Karte und wird seiner Mannschaft damit fehlen. „Das ist nun schon die dritte Rote Karte“, rechnete Willi Gramann vor, der am Sonntag beim TuS Altwarmbüchen nun nach Hassan Erdogan und Deniz Kezer mit Robert Weiss bereits den dritten Spieler wegen einer Rotsperre ersetzen muss.
Der Platzverweis machte sich auch im Spiel gegen den OSV nachteilig bemerkbar. Zwar konnte Gerome Völger in der 24. Minute die Führung der Gäste durch Stefan Royer aus der 17. Minute zum 1:1 ausgleichen, doch war es dann für die Lehrter nahezu unmöglich, in Unterzahl die erneute Führung des OSV durch einen verwandelten Strafstoß von Ayhan Yeldan (44. Min.) noch einmal zu egalisieren. Zumal auch noch Tobias Schmitt in der 75. Minute die Gelb-rote Karte sah. Da auch noch Gerome Völger in der 64. Minute verletzungsbedingt gegen Ersatztorhüter Lars Triebe ausgetauscht werden musste, standen die Lehrter gegen den Tabellenzweiten auf verlorenem Posten. Vural Tasdelen (89.) und Lars Leymann (90.) besiegelten mit ihren Toren zum 4:1-Endstand den Sieg des OSV.
Zu allem Überfluss musste der FC Lehrte am gestrigen Dienstag noch sein Nachholspiel gegen den HSC Hannover bestreiten (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor) . „Ich weiß noch gar nicht, wen ich aufstellen soll oder besser gesagt kann“, fragte sich Willi Gramann angesichts der Personalmisere. „Da kann ich noch gar nicht an die Begegnung vom Sonntag beim TuS Altwarmbüchen denken.“