FC Lehrte kassierte eine 0:5-Klatsche

Mit Neuhof kommt ein weiterer schwer Gegner

LEHRTE (de). Vom Ergebnis her betrachtet bezog der FC Lehrte am Sonntag beim Spitzenreiter SV Alfeld kräftige Prügel. 5:0 (1:0) hieß es nach 90 Minuten für den Spitzenreiter der Fußball-Bezirksliga 3.
Doch täuscht das Ergebnis über den Spielverlauf hinweg, wie Trainer Willi Gramann vom FC Lehrte fand. „Wir waren keineswegs so viel schlechter als die Alfelder. Mit unserer stark ersatzgeschwächten Mannschaft konnten wir die Partie bis zwanzig Minuten vor Spielschluss nach einem 0:1- Rückstand durch das Tor von Kevin Giffey aus der 28. Minute offen halten, ehe wir durch den Treffer von Axel Wulf in der 70. Minute mit 0:2 in Rückstand gerieten.“ Danach brachen bei den Lehrtern aber alle Dämme. Jan Giffey (74. und 85.) und Jan Laumann (84.) sorgten noch für einen klaren 5:0-Sieg der Alfelder. „Mehr als ärgerlich für uns, dass wir auch noch Florian Augsten in der 19. Minute durch eine rote Karte verloren und Ömer Erdogan ab der 46. Minute wegen eines Muskelfaserrisses ersetzen mussten“, sagte der FC-Coach. Da sich Willi Gramann außerdem dazu entschlossen hat, Spieler wie Sören Mietke, Gerome Völger, Michael Fitzner und Robert Weis für die zweite Mannschaft freizusperren, wird es für den FC Lehrte sehr schwer werden, am Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellendritten Blau-Weiß Neuhof ohne dieses Sextett zu bestehen.