FC Lehrte II erwartet TSV Haimar/Dolgen zum Kellerderby

Dollbergens letzte Chance im Kampf um die Aufstiegsplätze

HANNOVER-LAND (ma). Am vergangenen Wochenende fielen noch alle fünf angesetzten Nachholbegegnungen in der 1. Kreisklasse den widrigen Platzverhältnissen zum Opfer. Am morgigen Sonntag, das erhoffen sich zumindest die beteiligten Vereine, soll der Ball nun endlich wieder rollen. Drei Nachholspiele sind für morgen Nachmittag angesetzt und dürften nach derzeitiger Wetterlage auch stattfinden.
Im Kellerduell stehen sich dabei der Tabellenvorletzte FC Lehrte II mit vier Zählern und das Schlusslicht TSV Germania Haimar/Dolgen mit drei Punkten erstmals in dieser Saison gegenüber. Nur mit einem Auswärtssieg können die „Germanen“ am Gastgeber vorbeiziehen. Bei einer Niederlage dürfte dagegen der Abstand auf die Nichtabstiegsplätze immer größer werden. Die Lehrter werden ihrerseits alles daran setzen, um mit dem Heimvorteil den zweiten Saisonsieg einzufahren. Diese Begegnung wird bereits um 13.00 Uhr angepfiffen.
Von 14.00 Uhr an geht es für den Tabellenfünften TSV Dollbergen bereits um sehr viel. Nur ein Sieg gegen den Tabellenzweiten TSV Burgdorf II würde dem gastgebenden TSV Dollbergen die Möglichkeit einräumen, eventuell noch einmal im Aufstiegsrennen mit einzugreifen. Zudem will sich der TSV für die bittere 0:6-Hinspielniederlage in Burgdorf revanchieren. Die Gäste dagegen können mit einem Sieg den zweiten Tabellenplatz behaupten und zudem den Vorsprung auf den führenden FSC Bolzum/Wehmingen bis auf drei Zähler verkürzen.
Der abstiegsgefährdete TSV Isernhagen, zurzeit mit 10 Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz, erwartet mit dem MTV Ilten II ein Team, dass ohne Zweifel zu den Aufstiegskandidaten zählt. Mit 30 Punkten auf Rang 4 liegen die MTVer nur zwei Zähler hinter den begehrten Plätzen zurück und haben zudem noch ein bzw. zwei Spiele weniger als die Mitkonkurrenten absolviert. Mit einem Sieg würden die Iltener auf Platz 3 vorrücken. Sollte Burgdorf in Dollbergen verlieren, dann wären sie sogar Zweiter. Der gastgebende TSV muss ebenso punkten, zumal die beiden Teams auf den Abstiegsplätzen heute im direkten Duell aufeinander treffen und somit den Abstand verkürzen könnten. Anpfiff dieser Begegnung ist ebenfalls um 14.00 Uhr.