FC Lehrte hat es mit dem Spitzentrio zu tun

1:0-Sieg gegen MTV Almstedt kam zur rechten Zeit

LEHRTE (de). Es soll bei einigen Anhängern des FC Lehrte die Meinung vorherrschen, dass der FC Lehrte am erfolgreichsten ist, wenn die Gattin des Trainers beim Spiel anwesend ist. Am Sonntag war dies beim Heimspiel des FC Lehrte gegen den MTV Almstedt der Fall. Claudia Gramann war anwesend und prompt gewannen die FCer das Heimspiel der Fußball-Bezirksliga 3 gegen den MTV Almstedt durch ein Tor von Helmut Kezer (78.) mit 1:0 (0:0)- Toren.
Genauer gesagt, war es eine starke kämpferische Steigerung gegenüber dem letzten Spiel in Einum, die für den Dreier sorgte. Auch ohne den verletzten Kapitän Robert Weiß und zunächst auch ohne Süleyman Karakaya drängten die Lehrter von Beginn an auf eine frühzeitige Entscheidung zu ihren Gunsten, was ihnen allerdings erst mit Verspätung eine Viertelstunde vor dem Abpfiff gelang. „Dieser Sieg war ganz wichtig für uns“, betonte noch einmal Willi Gramann, wobei der FC-Coach an die kommenden drei Gegner dachte: Tuspo Schliekum, SV Alfeld und Blau-Weiß Neuhof. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass es sich bei diesem Trio um die führenden drei Mannschaften der Liga handelt, was die Lage für die Lehrter nicht einfacher macht.
Das wird sie bereits gestern Abend beim Spiel gegen den Tabellenzweiten TuSpo Schliekum zu spüren bekommen haben. (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor). Am Sonntag führt die Fahrt der Lehrter zum Spitzenreiter SV Alfeld.