FC Lehrte gewann zum 6. Mal in Folge das eigene Turnier

Robert Weiss (rechts) setzt sich an der Bande gegen einen Spieler von Stern Misburg durch. (Foto: Kamm)

3:1-Sieg im Endspiel gegen den SV 06 Lehrte

LEHRTE (mj). Als kein gutes Pflaster erweist sich für die Gastmannschaften die Lehrter Sporthalle an der Schlesischen Straße, wenn der FC Lehrte als Veranstalter eines Fußball-Hallenturniers auftritt. So auch diesmal beim Turnier um den KURT-Zeitarbeit-Cup, bei dem an zwei Tagen zwölf Mannschaften um Prämien von insgesamt 800 Euro kämpften. Bereits zum sechsten Mal in Folge gewann der Veranstalter das Turnier und kassierte für den Turniersieg 350 Euro. Doch war es erneut nicht die A-Mannschaft, die als Sieger hervorging, sondern die B-Elf in der Besetzung mit Lars Triebe, Ömer Erdogan, Tobias Somnitz, Helmut Kezer, Robert Weiss, David Müller und Süleyman Karakaya.
Obwohl die von Süleyman Karakaya gecoachte Auswahl die Vorrunde nur als Gruppendritter überstand, steigerten sich die FCer im weiteren Verlauf des
Lehrter Hallenspektakels, mit dessen Verlauf und auch Besuch mit über 500 Zuschauern Lehrtes 1. Vorsitzender Friedhelm Gurnicke mehr als zufrieden war. Im Endspiel des Turniers kam es dann auch noch zur Freude der zahlreichen Besucher zum Traumfinale gegen den Ortsrivalen SV 06 Lehrte.
Obwohl die 06er durch Ramon Fiene mit 1:0 in Führung gehen konnten, ließ sich die B-Vertretung des FC Lehrte nicht beirren. Zwei Tore von Süleyman Karakaya und ein Tor von Tobias Somnitz bescherten den FCern auch den Wanderpokal, der dem FC-Mannschaftsführer Süleyman Karakaya von Hassan Kurtulus als Vertreter der KURT-Zeitarbeit sowie von Lehrtes 1. Vorsitzenden Friedhelm Gurnicke überreicht wurde.
Yurdumspor überraschte
Verdienter Lohn für den klassentieferen Kreisligisten SV 06 Lehrte war eine Prämie von 200 Euro. „Für meine Mannschaft war das ein großer Erfolg, nachdem wir bereits eine Woche zuvor unser eigenes Turnier gewonnen hatten", freute sich trotz der Finalniederlage der 06-Trainer, dessen Mannschaft an diesem Wochenende beim Hallenturnier des SC Hemmingen/Westerfeld teilnimmt.
Das kleine Finale im Spiel um Platz 3 entschied der FC Mozaik Spor deutlich mit 6:1 gegen den Kreisklassenverein SV Yurdumspor Lehrte.
Als bester Torhüter wurde A-Juniorentorhüter Jan Rüter vom A-Team des FC Lehrte mit einem Paar Torwarthandschuhe ausgezeichnet. Außerdem konnte Alexander Schrefer vom Bezirksligisten FC Mozaik Spor als bester Torschütze (sieben Treffer) einen von der Fleischerei Stache aus Lehrte gestifteten Schinken in Empfang nehmen.