FC Burgwedel trifft auf Arpke

GROSSBRGWEDEL (de). Zum Abschluss der Punktspielsaison in der Kreisliga treffen in einem auf diesen Freitag (18.30 Uhr) vorgezogenen Punktspiel mit dem FC Burgwedel und dem TSV Germania Arpke zwei Verlierer des vergangenen Wochenendes aufeinander. Während es der Tabellenachte aus Arpke bei der 2:4 (1:2) Heimniederlage gegen den FC Neuwarmbüchen trotz Tore von Felipe Pereiera (15) und Chris Rüter (84.) nicht verstand, die Kreise des dreifachen Neuwarmbüchener Torschützen Philip Menges einzuengen, erlitt der FC Burgwedel bei der SpVgg Laatzen einen totalen Schiffbruch. Mit sage und schreibe 3:8 zogen die Burgwedeler gegen eine Laatzener Mannschaft den Kürzeren. Dabei gelang es
Alexander Franke (21.) und Maximilian Köhler (28.) noch, mit ihren Toren eine 2:0- Führung der Laatzener wettzumachen. In der 47. Minute schaffte es Matthias Hülsewig, noch einmal auf 3:4 zu verkürzen. „Sonntag wird es gegen Germania Arpke besser für uns laufen“, versprach FC-Coach Achim Köhler, der mit den Gästen aus Arpke noch eine Rechnung offen hat, die das Hinspiel mit 8:1 gewannen.