Faustballjugend fährt nach Berlin

Die Faustballjugend Ue16 freut sich auf die Deutsche Meisterschaft in Berlin: Tom Olders (oben, von links), Laurenz Volkmann und Luan Selimi sowie Steffen Schrader (unten, von links) und Elias Böhm. (Foto: TSV Burgdorf)

Die U16-Mannschaft der TSV Burgdorf hat sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert

BURGDORF (r/fh). Der Faustballnachwuchs der TSV Burgdorf hat bei der Niedersächsischen Landesmeisterschaft den zweiten Platz belegt und sich damit für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Am 28. und 29. September wird sich die männliche U16-Mannschaft nun in Berlin mit den besten Teams aus dem ganzen Bundesgebiet messen.
Bei der Niedersachsenmeisterschaft in Ahlhorn mussten sich die Jungs von Trainer Klaus Volkmann nur dem MTV Wangersen geschlagen geben. Schon in der Vorrunde trafen die beiden Teams erstmals aufeinander und die Burgdorfer unterlagen in beiden Sätzen mit 8:11. Doch die beiden anderen Vorrundenspiele gegen den TV Brettorf und den TSV Abbenseth gewannen sie souverän und sicherten sich damit den Einzug ins Halbfinale.
Dort setzten sich die Burgdorfer gegen den Ausrichter Ahlhorner SV mit 11:8 und 11:9 durch. Im Endspiel trafen sie dann erneut auf den MTV Wangersen, der das Ergebnis des Vorrundenspiels wiederholen konnte und damit den Titel errang.