Dritter Sieg in Folge für Ramlingens Reserve?

Niedersachsen Döhren geriet ein wenig aus der Spur

RAMLINGEN (de). Aufatmen bei der Reserve des SV Ramlingen/Ehlershausen. Durch die Siege über die Reserve des TSV Havelse und am Sonntag durch den 4:0 (0:0)-Sieg beim TuS Altwarmbüchen verschaffte sich die Mannschaft von Trainer Alf Miener nicht nur Luft im Abstiegskampf, sondern mit nun 13 Punkten sogar den Sprung auf den 9. Tabellenrang in der Fußball-Bezirksliga 2.
Doch ist Alf Miener erfahren genug, um zu wissen, dass die jüngsten Erfolge noch längst kein Ruhekissen sind. Davon weiß Trainer Till Uhlig von Niedersachsen Döhren ein Lied zu singen, der mit seiner Mannschaft am Sonntag in Ramlingen zu Gast ist. Drei Niederlagen in Folge bedeuteten für die Döhrener den Absturz von der Tabellenspitze auf den 5. Rang, so dass der Abstand zu den Ramlingern nur noch zwei Punkte beträgt. So könnten die RSEer mit einem Heimsieg den Mitaufsteiger aus Döhren in der Tabelle sogar überholen.
Allerdings dürfen die Ramlinger das Glück nicht so beanspruchen, wie es in Altwarmbüchen der Fall war. „Wir hätten zur Halbzeit gut und gerne 0:4 hinten liegen können“, gab dann auch Alf Miener angesichts des Chancenpotenzials des Gegners zu. Wie man es besser macht, demonstrierte seine Mannschaft zu Beginn der 2. Halbzeit. Innerhalb von nur sechs Minuten schickten die RSEer die Altwarmbüchener durch Tore von Mirko Blech (47.), Patrick Richter (51.) und Christopher Kautz (52.) auf die Verliererstraße, dem Patrick Richter sogar noch das 4:0 (75.) folgen ließ.