Die „Adler“ sind nicht zu stoppen

Adler Hämelerwald will über Ostern weiter punkten

HÄMELERWALD (de). Der SV Adler Hämelerwald befindet sich weiter auf Höhenflug. In einem Nachholspiel der Fußball-Bezirksliga 3 gelang es der Mannschaft von Trainer Lars Bischoff, die Reserve des VfV 06 Hildesheim mit 2:1 (1:0) zu besiegen. Damit festigten die Hämelerwalder vor den Nachholspielen am heutigen Sonnabend (16 Uhr) zu Hause gegen Aufsteiger Ay Yildiz Sport Holzminden und am Montag (15 Uhr) beim Tabellensiebten TSV Giesen ihren 4. Tabellenplatz mit 40 Punkten und rührten kräftig die Werbetrommel für die künftigen Aufgaben, wie über 200 Zuschauer belegen, die am Dienstagabend zum Spiel gegen die Hildesheimer erschienen waren.
Vielleicht lag es auch daran, dass der Gegner mit Sören Scheller, Dennis Engelberg, Jan Bülow, Omar Fahmy, Taeyun Lim, Maik Pertile, Azis Araboglu und Torjäger Dennis Ametovski gleich mit acht Spielern angetreten war, die in dieser Saison zusammen bereits 83 Einsätze in der Oberliga Niedersachsen zu verzeichnen hatten. Allein es half nichts. Bereits in der 2. Minute glückte Martin Ritter nach einem Torwartfehler die 1:0-Führung, die Hildesheims Oberligatorjäger Dennis Ametovski, der bereits zwölf Mal in der Oberliga traf, in der 3. Minute zum 1:1 ausgleichen konnte. Auch der Siegtreffer der Hämelerwalder fiel in der Anfangsphase. Das Tor von Sören Walther in der 8. Minute nach guter Vorarbeit von Martin Ritter bedeutete nicht nur das 2:1, sondern auch die Entscheidung zu Gunsten des SV Adler Hämelerwald.