Der SV Fuhrberg will in dieser Saison die 2. Kreisklasse aufmischen

Die Mannschaft des SV Fuhrberg besteht in dieser Saison zur Hälfte aus Neuzugängen. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Trainer Bornträger hat insgesamt neun Spieler „mitgebracht“

FUHRBERG (hhs). Klaus Bornträger trainiert die Fußballer des SV Fuhrberg seit einigen Wochen. In der vergangenen Saison waren die Fuhrberger in die 2. Kreisklasse aufgestiegen, bis in den Winter lagen sie als Tabellenzweiter ständig hinter Altwarmbüchen. Dann sei irgendwie der Wurm drin gewesen im Team, formuliert es Bornträger. Die Mannschaft sei auseinandergelaufen, zu den Spielen sei die Mannschaft nur unter Einsatz von alten Herren angetreten. Am Ende blieb den Fuhrbergern ein Platz im Mittelfeld. Vier Spiele habe er in der vergangenen Saison noch gesehen, sagt Bornträger. Sein Ziel ist eindeutig formuliert: „Ich will mit der Mannschaft ganz vorne mitspielen.“ Und das heißt für ihn ein Platz unter den ersten drei Teams.
Aus der Mannschaft der vergangenen Saison seien acht Spieler und der Torwart geblieben, sagt der Trainer. Er möchte die kommende Saison möglichst mit 18 Spielern angehen. „Neun Spieler habe ich mitgebracht“, schmunzelte er. Darunter seine beiden Söhne Kai und Kevin. Die anderen Neuzugänge sind Eser Simsek, Lieven Manuel, Mohammed Mameddine, Hamzeh Pahllevani und Mirko Schöne. Gegenwärtig sind 16 Spieler fit und nehmen an der Vorbereitung der Saison 2014/15 teil. Zwei sind verletzt. Bornträger wünscht sich noch einen Stürmer mehr in der Mannschaft: „Dann sind wir in der Abteilung Attacke richtig gut besetzt und Konkurrenz tut jeder Mannschaft gut.“ Prunkstück des Teams sei das Mittelfeld: „Hier ist jede Position doppelt besetzt. Das gibt der Mannschaft Sicherheit.“ In der Abwehr der ersten Herren des SV Fuhrberg werden vier neue Spieler antreten. Auf zwei Spieler aus der Mannschaft der vergangenen Saison kann sich Bornträger ebenfalls verlassen.