Das Zittern um den möglichen Abstieg geht weiter

TuS Altwarmbüchen II vertraut auf Verbleib der Ersten in der Bezirksliga

HANNOVER-LAND (ma). Während man beim TuS Altwarmbüchen II zuversichtlich auf den Klassenerhalt der 1. Mannschaft in der Bezirksliga vertraut, der den Aufstieg als Meister der 1. Kreisklasse in die Kreisliga bedeuten würde, müssen noch vier Mannschaften um den eventuellen Abstieg in die 2. Kreisklasse zittern.
An diesem Wochenende geht es in der 1. Kreisklasse in den letzten Spieltag.
Bereits am heutigen Sonnabend empfängt der SV Adler Hämelerwald II den SSV Kirchhorst. In dieser Begegnung, die um 14.00 Uhr angepfiffen wird, entscheidet sich, wer als bester Aufsteiger über die Ziellinie geht. Da mit dem TSV Eintracht Oberhagen und dem SV Sorgensen schön länger die beiden Absteiger in die 2. Kreisklasse feststehen, kann es nun auch noch den Drittletzten erwischen. Ob es einen weiteren Absteiger gibt entscheidet sich aber erst, wenn feststeht wer aus den höheren Ligen absteigen muss.
Sollte es dazu kommen, dann hat der TSV Isernhagen (31 Punkte) als derzeitiger Drittletzter die schlechteste Ausgangsituation. Ein Sieg beim Heesseler SV II ist daher schon fast Pflicht. Ebenso 31 Zähler weist der TSV Dollbergen auf, der jedoch das um fünf Zähler bessere Torverhältnis hat. Auch die TSVer müssen gegen den Absteiger SV Sorgensen einen Dreier einfahren, um möglichst sicher zu gehen. Ganz sicher drin bleibt der FSC Bolzum/Wehmingen mit 32 Punkten, wenn sie beim Schlusslicht TSV Eintracht Obershagen gewinnen. Gefährdet ist auch noch die TSG Ahlten (33 Punkte). Sollten sie jedoch zumindest einen Zähler beim Meister TuS Altwarmbüchen II holen, dann dürfte nichts mehr anbrennen. Der MTV Ilten II benötigt gegen den Tabellenzweiten SV Yurdumspor Lehrte (Spielbeginn bereits um 13.00 Uhr) mindesten einen Punkt, um die Saison auf Platz 3 abzuschließen. Der TSV 03 Sievershausen kann Platz 4 behauten, wenn sie sich gegen den FC Lehrte II durchsetzen.
Alle Spiele, sofern nicht anders aufgeführt, werden um 15.00 Uhr angepfiffen.