"Das ist ein Tenniswunder"

Die Senioren 65+ vom Tennisclub Grün-Gelb haben sich in einem spektakulären Finale als Regionsmeister durchgesetzt: Dieter Rohles (von links), Jürgen Wrede, Dietmar Siems, Peter Lohrfink und Andreas Greulich. (Foto: TC Grün-Gelb)

Die Herren 65+ vom TC Grün-Gelb haben im Finale nach einem fast hoffnungslosen Rückstand doch noch gesiegt und wurden Regionsmeister / Auch die Damen 65+ holten den Titel

BURGDORF (r/fh). Triumph für die Spieler vom Tennisclub (TC) Grün-Gelb Burgdorf: Sowohl die Seniorinnen als auch die Senioren der Altersklasse 65+ des Vereins haben die diesjährigen Nebenrundenspiele als Sieger beendet und wurden Regionsmeister.
Mannschaftsführerin Esther Lohrfink und die übrigen Damen Ingrid Brünig, Bärbel Krautwedel, Petra Rohles, Angelika Schaper und Monika Somplatzki steigerten sich nach einer unglücklichen Heimniederlage gegen Hannover-List von Spiel zu Spiel. Mit einem abschließenden 4:0-Auswärtssieg gegen Schwarz-Gold Hannover konnten sie dann sogar noch die Meisterschaft erringen.
Die Herren mussten nach dem ungefährdeten Staffelsieg noch ein Halbfinale gegen TV Ronnenberg gewinnen, um ins Finale gegen den DTV Hannover zu kommen. Nach den ersten beiden Doppeln lag Grün-Gelb im Finale mit 0:2 Spielen und 1:4 Sätzen schier aussichtslos zurück und verlor auch noch einen Satz in den beiden abschließenden Doppeln.
Doch dann platzte der Knoten: Die weiteren Sätze entschieden die Grün-Gelben jeweils mit 6:1 für sich und den abschließende Match-Tiebreak gewannen sie sogar mit 10:1. Mit lediglich drei mehr gewonnenen Spielen wurden die Burgdorfer damit erneut Regionsmeister.
Teamchef Dieter Rohles, der keinen Pfifferling mehr auf seine Mannschaft gesetzt hatte, kam aus dem Staunen nicht mehr raus und sprach von einem Tenniswunder. Seine Mannschaft bestand aus Andreas Greulich, Klaus-Dieter Langer, Peter Lohrfink, Dietmar Siems, Jürgen Wrede und Dieter Rohles.